Jump to content
Beko

Welche Polituren für die Handpolitur verwenden?

Empfohlene Beiträge

Moinsen,

hätte da eine Frage.

Ein guter Freund und ich wollten die Waschkratzer, welche durch die Vorbesitzer entstanden sind, entfernen. Jedoch haben wir beide keine jegliche Erfahrung mit Poliermaschinen und haben selber auch keine. Daher kam uns die Idee unsere Fahrzeuge per Hand mit einer Politur zu polieren. Wir wissen, dass es handlich länger dauert und logischerweise auch anstrengender ist, jedoch würden wir es gerne tun.

Kommen wir nun zur meiner Frage.

Welche Politur empfiehlt sich für eine Handpolitur und brauche ich ein bestimmtes Poliertuch oder reicht ein simples Mikrofasertuch?

Habe hier zwei Polituren von Meguiars im Angebot:

Meguiars Swirl Remover: https://www.amazon.de/Meguiars-Swirl-Remover-Politur-450ml/dp/B002KKCLPK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1494261306&sr=8-1&keywords=meguiars+swirl

Meguiars Scratch X 2.0: https://www.amazon.de/Scratch-2-0-Lackreiniger-Meguiars-G10307EU/dp/B06X96T6MC/ref=sr_1_1?s=automotive&ie=UTF8&qid=1494261406&sr=1-1&keywords=meguiars+scratch+x+2.0

Oder habt ihr bessere Polituren, mit denen ihr jegliche Erfahrungen gemacht habt? Lasst es mich wissen! :)
 

Vielen Dank im Voraus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meguiars Polituren sind super anfängerfreundlich, das ist schon einmal ein guter Start

Meine Empfehlung:

  1. alle Produkte, die man für eine ordentliche Grundwäsche braucht
  2. Tape zum Abkleben von Bereichen, die nicht poliert werden sollen / dürfen
  3. Ultimate Compound von Meguiars und ein paar gute Polierschwämme (evtl. Hexlogic von den Chemical Guys, wenn man mehr Geld ausgeben will, es gehen aber auch die preiswerteren) oder eine Handpolierhilfe mit Cutting Pads (=scharf)
  4. mehrere Mikrofasertücher für das Abtragen bzw. Auspolieren von Politur und späteren Schutzprodukten, hier nicht unbedingt das Billigst vom Billigen nehmen, müssen aber auch keine 15€ Tücher sein
  5. eine IPA Mischung oder ein Fertigprodukt zum Entfernen der Politurreste, dazu evtl. Hilfsmittel, um in diese kleinen Ecken und Ritzen zu kommen

danach noch unbedingt an irgendeine Art Schutzschicht denken

 

bearbeitet von smokej
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde villeicht erst mal schauen ob Ihr mit Eurer Arbeit auch ans Ziel kommen könnt,

-mit der Hand kann man kaum Was abtragen .... euin Wenig Holograme und Swirls aber nicht (kommt noch auf den Lack an)

-Wenn ihr nix habt und alles erst kaufen müsst, und sonst nie dem Detailing Hobby nachgeht, würde ich erst eine Kostenrechnung machen. Nicht dass eine Runde Polieren beim Aufbereiter 150Teuronen Kostet Ihr aber 100 Ausgibt dazu 1-2 Tage dran seid und dazu noch unzufrieden mit dem Ergebnis.

-solltet Ihr ne Garage und Stromanschluss haben würde ich euch gleich zu einer Excenter raten. Abkleben solltet Ihr sowieso und mit der Richtigen Politur kann man mit der Excenter nur wenig verkehrt machen. Selbst als Leihe!

Mal 1-2 Videos von 83metoo anschauen oder sonst bei YT und schon erspart Ihr Euch viel Frust.

 

Ansonsten gehört der Threat in den Bereich POLIEREN !!!!!

 

Viel Erfolg und den Endbericht nicht vergessen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb smokej:

Meguiars Polituren sind super anfängerfreundlich, das ist schon einmal ein guter Start

Meine Empfehlung:

  1. alle Produkte, die man für eine ordentliche Grundwäsche braucht
  2. Tape zum Abkleben von Bereichen, die nicht poliert werden sollen / dürfen
  3. Ultimate Compound von Meguiars und ein paar gute Polierschwämme (evtl. Hexlogic von den Chemical Guys, wenn man mehr Geld ausgeben will, es gehen aber auch die preiswerteren) oder eine Handpolierhilfe mit Cutting Pads (=scharf)
  4. mehrere Mikrofasertücher für das Abtragen bzw. Auspolieren von Politur und späteren Schutzprodukten, hier nicht unbedingt das Billigst vom Billigen nehmen, müssen aber auch keine 15€ Tücher sein
  5. eine IPA Mischung oder ein Fertigprodukt zum Entfernen der Politurreste, dazu evtl. Hilfsmittel, um in diese kleinen Ecken und Ritzen zu kommen

danach noch unbedingt an irgendeine Art Schutzschicht denken

 

Dankeschön für die hilfreiche Antwort. Das mit der ordentlichen Grundwäsche ist uns bereits klar, werden wir auch logischerweise davor machen. Wir wollen lediglich ein Paar kleinere Hologramme entfernen, dafür brauchen wir, denke ich, keine Poliermaschine.

Du würdest uns also das Ultimate Compound empfehlen und nicht die anderen beiden Produkte?

 

vor 5 Stunden schrieb Rubberduck:

Ich würde villeicht erst mal schauen ob Ihr mit Eurer Arbeit auch ans Ziel kommen könnt,

-mit der Hand kann man kaum Was abtragen .... euin Wenig Holograme und Swirls aber nicht (kommt noch auf den Lack an)

-Wenn ihr nix habt und alles erst kaufen müsst, und sonst nie dem Detailing Hobby nachgeht, würde ich erst eine Kostenrechnung machen. Nicht dass eine Runde Polieren beim Aufbereiter 150Teuronen Kostet Ihr aber 100 Ausgibt dazu 1-2 Tage dran seid und dazu noch unzufrieden mit dem Ergebnis.

-solltet Ihr ne Garage und Stromanschluss haben würde ich euch gleich zu einer Excenter raten. Abkleben solltet Ihr sowieso und mit der Richtigen Politur kann man mit der Excenter nur wenig verkehrt machen. Selbst als Leihe!

Mal 1-2 Videos von 83metoo anschauen oder sonst bei YT und schon erspart Ihr Euch viel Frust.

 

Ansonsten gehört der Threat in den Bereich POLIEREN !!!!!

 

Viel Erfolg und den Endbericht nicht vergessen ;-)

 

Wir haben keine Garage oder keinen Stromanschluss im Außenbereich. Des Weiteren möchten wir gerne wie gesagt per Hand arbeiten. Danke dennoch für deine Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hol dir doch "Swirl Remover" + "Ultimate Compound" und die 1,35 € Polierschwämme von den Waschhelden in verschiedenen Stärken.

Würde es dann erstmal mit Swirl Remover probieren und wenn du merkst, dass es nichts bringt das Compound nehmen. Das Compound ist ziemlich stark. Würde ich wirklich nur bei Härtefällen nehmen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Beko

Bei einer Handpolitur kriegt man nur verhältnismäßig wenig runter. Das UC hat den Vorteil, dass es recht abrasiv (scharf) arbeitet, man also auch was per Hand erreicht, und trotzdem nicht zwingend eine Finishpolitur notwendig ist, wenn es vernünftig angewendet worden ist.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MX5 Berlin mach Ihm mal keine Angst so Abrassiv ist das Compound nicht wenn man es mit der Hand anwendet. ;-)

 

Mit der Hand ist der Abtrag in jeder Hinsicht gering. Und das Compound ist relativ einfach anzuwenden.

 

Der unterschied zwischen

Swirl Remover, Ultimate Compound und ScratchX ist recht gering! Vor allem da Du es noch mit der Hand anwenden willst.

Mit dem Compound wirst du erfarungshalber am schnellsten zufrieden sein und Ergebnisse sehen.

 

Ich habe selber das UltimateComp. und ScratchX und der Unterschied ist gleich 0 ausser dass sich das Compound besser verarbeiten lässt und eine schönere Farbtiefe aus dem alck holt. Den SwirlRemover hatte ich mal kurz zum antesten da (an der Türgrifmulde) und hab mit der Hand keinen unterschied zum Compound gesehen und das Compound weiter behalten.

Gruss

 

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Ollis Video heute (Koch Chemie Fahrzeugaufbereitung ProduktSystem | 83metoo) ist mir aufgefallen, dass ich auch die Politur von Koch Chemie benutzen könnte.

Dementsprechend wäre denke ich mal die Heavy Cut 8.02 ganz hilfreich, um die kleineren Kratzer zu entfernen. Ich weiß, dass die Politur einen extrem hohen Schleifgrad hat, jedoch werden wir ja ohne eine Poliermaschine arbeiten. Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NIX!!!!

Diese Politur ist rein für die Maschiene konzipiert, somit wirst du ausser einem matten Lack nix hinbekommen. die "meisten" Polituren arbeiten so dasss sie sich bei der Maschiene etwas zersetzen:

am anfang grob und beim Durchfahren werden die feiner,

diese Durchfahren ist mit der hand kaum hinzubekommen. (naja es geht alles "irgendwie" ;-) )

Behaltet Doch die Ratschläge von alle den Usern (mich inclusive) im Auge und versucht es damit bevor Ihr Euch mit einer Profi Maschinen-Politur den Lack ruiniert!!

Gruss

 

 

NICHT immer gleich mit dem Dicksten Hammer auf alles druff, und erst recht nicht als Anfänger! (das meine ich nicht böse, wir alle haben mal angefangen!)

 

 

 

bearbeitet von Rubberduck
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Leider habe ich auf meinem GTI (Perlmutt-Weiß) viele feine Swirls. Mit der Hoffung die weg zu kriegen habe ich mir Swirl Remover und ein paar einfache Polierschwämme von Amazon bestellt. Nach kurzem polieren mit der Hand sind ein Paar Swirls weg, viele sind aber geblieben.  An dieser Stelle eine Frage: Soll ich eine stärkere Politur z.B. Ultimate Compound oder einen härteren Polierpad nehmen z.B. sowas?

Unbenannt.thumb.png.dc4adcc043944ebe601fa34e081b77c1.png

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Parias mit der Hand brauchst Du schon etwas Spucke und Zeit das geht nicht so ratzt fatzt! Wenn Du willst kannst die UltimateCompond versuchen die hat mehr Biss.

nützlich ist da auch ne Handpolierhilfe denn damit bekommst Du die Kraft besser auf den Lack und Du bist nach einem Teil nicht KO .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×