Jump to content

Recommended Posts

Hey ich möchte meinen alten strahler in Rente schicken und meine garage mit neuem ausstatten. Sie sollen an der wand/ decke hängen und 1-2 auf einem halter. Habt ihr Paar Empfehlungen? Danke schonmal ☺️

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde mir 2 Testobjekte bestellen. Einmal 30Watt Coldwhite Akkustrahler(18€) und 2 mal 30watt LED Strahler(24€).  Die sind beide mit 2600-2800Lumen und 6500Kandela Licht.

Dazu hab ich die Kopfleuchte LED Lenser H7,2 mit 300lumen(für 36€ im Angebot gekauft) und M14X Led Lenser(50€ in Kleinanzeigen) als Taschenlampe. Die M14x mit 650Lumen und schönem Fokus.
Fals ich in Duo an einem Fahrzeug arbeite, kann mein Helfer die Lackkontrolle gründlich mit der m14x machen. Es geht sicherlich auch billiger. Aber wenn man die Tätigkeit öfter macht, braucht man schon gewisse Werkzeuge die sehr gut sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Garage kommst Du am besten, wenn Du Dir im Baumark eine Leuchtstoffröhrenhalter für T8-Röhren kaufst. Am besten für Feuchtraum. Diese gibt es meist als Doppelfassung. Dazu kauft Du Dir einfache 6500K-Röhren. Diese sind Tageslicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Andy Böhnke:

Für die Garage kommst Du am besten, wenn Du Dir im Baumark eine Leuchtstoffröhrenhalter für T8-Röhren kaufst. Am besten für Feuchtraum. Diese gibt es meist als Doppelfassung. Dazu kauft Du Dir einfache 6500K-Röhren. Diese sind Tageslicht.

Genau das war auch mein Plan.

Nur hat das bei mir nur noch mehr Fragen aufgeworfen.

Wieviele Fassungen braucht man ca. um eine Garage gut auszuleuchten?

Wie bzw. wo positionier ich die Fassungen am besten?

Ist es egal wieviel Watt die Röhren Imitieren?

Ist es besser milchige oder klare Röhren zu nehmen oder ist das egal?

Gibt es Röhren die besonders Empfehlenswert sind?

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab die hier gekauft mit 30Watt und einen der gleiche Art als Akkustrahler:
http://www.ebay.de/itm/10W-20W-30W-50W-100W-LED-Fluter-Ausen-Strahler-Flutlicht-Scheinwerfer-Licht-/322306721245?var=&hash=item4b0afa45dd:m:mbMu2KHjeiThvF3lNSVVCAA


Zur Zeit hab ich auch 4 T8 Röhren mit je 800Lumen und mir ist es nicht ausreichend. Ich brauche auch immer einen Strahler oder meine Kopfleuchte für den Bereich wo ich grad poliere.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb stab:

Genau das war auch mein Plan.

Nur hat das bei mir nur noch mehr Fragen aufgeworfen.

Wieviele Fassungen braucht man ca. um eine Garage gut auszuleuchten?

Wie bzw. wo positionier ich die Fassungen am besten?

Ist es egal wieviel Watt die Röhren Imitieren?

Ist es besser milchige oder klare Röhren zu nehmen oder ist das egal?

Gibt es Röhren die besonders Empfehlenswert sind?

 

 

 

Du solltest auf alle Fälle die komplette Autolänge an Röhren haben. Am günstigsten sind in der Regel die 1200mm Länge.
Sinnvoll wäre das Anbringen rechts un links an der Autoseite, da du so eine gute Ausleuchtung ohne Schatten hast.
Ansonsten ist es natürlich auch abhängig von der Garage, also wie hoch das Dach ist.
Normalerweise ist die Watt-Zahl genormt. T8-Röhren mit 1,20M länge haben 36Watt.
Du solltest nur auf die Farbtemperatur von 6500K achten. 
Ansonsten brauchst Du nicht auf viel mehr achten. Für eine Garage kannst Du auch günstige kaufen.

Edited by Andy Böhnke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurz zum gerade von mir selbst abgeschlossen Projekt meiner Garagenbeleuchtung als Beispielmöglichkeit.

Daten der Garage:

Art der Garage: Tiefgaragenstellplatz

Größe: 5,20m l x 3,80m b x 2,40m h

Ausstattung: T8 Lampen mit 58W und Steckdosen nur im allgemeinen Bereich

 

Aktuelle Situation:

Die allgemeine Beleuchtung ist zeitgeschaltet und nur auf der Verkehrsfläche vorhanden. Ausreichend für den Zu-und Abgang jedoch nicht für Intervall mäßig anstehende Pflegearbeiten am Fahrzeug. Der bisher genutzte Baustrahler wirft durch die einseitige Beleuchtung Schatten. Darüber hinaus ist das gelbliche Licht nicht für alle Arbeiten, insbesondere nicht für Arbeiten am Lack geeignet. Auch ein längeres Arbeiten ist bei dem Licht für die Augen grundsätzlich anstrengend. Die Hitzeentwicklung störte mich bei schweißtreibenden Arbeiten ebenfalls. Die nächste Steckdose befindet sich zudem erst in ca. 7m Entfernung. Arbeiten waren daher nur durch eine Kabeltrommel möglich, nur für das Licht allein notwendig.

 

Ziel der Umsetzung:

Der bisher genutzte mobile Baustrahler soll durch eine fest montierte Beleuchtung ersetzt und Steckdosen am Stellplatz installiert werden. Die Beleuchtung soll tageslichtnah sein und für eine gleichmäßige Ausleuchtung sorgen.

 

Material & Kosten:

6x T8 Feuchtraumlampen mit 36W und Tageslichtröhren, ca. 15m Kabel, ca. 8m Kabelkanäle, Halter,  Wagoklemmen, Feuchtraumdose, Entmantelerwerkzeug -Jokari, Schalter und Doppelsteckdose

Rund 150,-€ für Material und Werkzeug.

 

Bilder:

Schalter mit Doppelsteckdose

Garage mit Fahrrädern

Vergleich mit der gleichen Garage nebenan

 

Hoffe damit eine Anregung für Eure Projekte geben zu können. Viel Spaß!

 

IMG_2999.JPG

IMG_3003.JPG

IMG_2996.JPG

Edited by Pauli Paulsen
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Siekinho:

Uh, Strom abgezapft vom Allgemeinstrom den alle bezahlen? Das dich da mal die Hausverwaltung nicht erwischt :)

Ist alles ok. Habe entsprechend vorgesorgt, sonst hätte ich es insbesondere als Beiratsvorsitzender nicht gemacht ?

Du hättest aber schon mal etwas positives zum schweißtreibenden Projekt hinterlassen können. Hoffe ja für Dich nicht, dass du so ein Pessimist bist ?

Edited by Pauli Paulsen
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Pauli Paulsen:

Hoffe ja für Dich nicht, dass du so ein Pessimist bist ?

Optimisten wissen gar nicht was für freudige Überraschungen Pessimisten jeden Tag erleben! ;-)

Aber ja, das sieht gut aus...... Lob!

Könnte aber noch ein bisschen Farbe an die Wand und ein Teppich rein. ;-) ...und ne Couch, vielleicht auch ein TV!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr einen Tipp für gutes mobiles Licht zum polieren?

Ich darf leider in meiner Garage keine Leuchtstoffröhren anbringen.

Kaltweiss? Warmweiss? Was ist besser?

Denn ich habe eine sehr helle LED Lampe aber auch damit werden die Kratzer nicht sichtbar.

Ich habe so feine Kratzer teilweise, die man nur bei bestem Sonnenschein sieht, da kann man nach dem polieren kaum kontrollieren ob man gut poliert hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab irgendwo mal gelesen dass man für helle Lacke am besten warmweißes Licht und für dunkle kaltweißes Licht benutzt um Kratzer zu sehen.

Kann dass jemand bestätigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×