Jump to content
*riccicardesign

Einige Fragen rund ums Car-Detailing - Neueinstieg

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Ich möchte mich kurz vorstellen.
Ich heisse Nicola (männlich) bin 30 Jahre alt und komme aus der Schweiz. Schon seit einiger Zeit verfolge ich Oli von metoo83 und heute bin ich dank ihm auf dieses Forum gestossen.

Weshalb ich mich hier zu Wort melde ist, weil ich auch ein Auto-Liebhaber sowie ein Reinungsfetischist bin. Da ich noch mein Wissen im Car-Detailing erweitern möchte, möchte ich gerne ein paar Fragen stellen, wo mich in Zukunft weiterhin begleiten und helfen werden sollen.

Ich habe mich schon ein wenig in den Threads herum geschaut und da ich nicht ganz klar gekommen bin, habe ich nun gewagt, einen neuen Thread zu eröffnen. Ich hoffe nun, dass es deswegen keine Probleme gibt. Im nächsten werde ich euch meine Anliegen/Fragen schildern und hoffe dass mir jemand auf die Sprünge helfen kann.

Die Reihenfolge der Reinigung + Aufbereitung ist mir anhand der verschiedenen Threads ein wenig klarer geworden
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Politur (wenn der Lack nicht mehr schön ist)
5. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
6. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker)
7. Versiegelung
8. Wachs
 
oder bei Top Lack-Zustand (Lack z. B. ganz neu oder bereits hochglanzpoliert)
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
5. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker)
6. Versiegelung
7. Wachs
 
Falls ich es falsch aufgelistet habe, darf gerne korrigiert werden. :-)
 
Nun bei folgenden Punkten habe ich Fragezeichen:
 
Fragen zur Wäsche:
- kann man um den alten Wachs an der Karrosserie zu entfernen, bei der Wäsche auch den Black Light Shampoo benützen? (normalerweise eignet sich ja z. B. Clean Slate von Chemical Guys oder andere im selben Prinzip)
 
- ist es mit dem Handschuh möglich auch nach dem man das Fahrzeug mit Shampoo + SnowFoam eingesprüht hat zu waschen oder empfiehlt es sich besser in Verbindung mit Doppel-Eimer? (Ohne Doppeleimer wahrscheinlich hohe Kratzergefahr aufgrund des restlichen Schmutzes wo sich im Handschuh einfängt?)
 
- Welchen Waschhandschuh könnt ihr mir empfehlen? Es muss zwingend sehr weich sein.
(Mein Youngtimer wurde in schwarz klavierlack hochglanz neu lackiert und deshalb sehr heikel und empfindlich bei jeder Bewegung, schnelle Kratzerbildung.)
 
 
Fragen zum Precleaning/Prewaxing:
 
- ist mit Precleaning das Entfetten gemeint? Wenn ja, ist das auch notwendig vor dem Prewaxing/Versiegeln/Wachsen, nachdem man das Auto nur gewaschen und getrocknet hat ohne zu kneten und ohne zu polieren? oder reicht auch eine ausgiebige Handwäsche und dann ab ans prewaxen, versiegeln oder/und wachsen? (gemeint ist es mit Lack in gutem Zustand)
- kann man ein Glanzverstärker (z. B. Blacklight Glaze Finish) als Prewaxing einstufen?
 
 
Fragen zu Wachs und Detailer's

- wenn ich das Fahrzeug mit einem Chemischen Wachs eingewachst oder mit einer Chemischen Versiegelung (z. B. Jetseal) versiegelt habe, müsste man für ein Quik Detailing einen chemischen Detailer fürs spätere nachwachsen dafür gebraucht werden? (z. B. V07 oder Meguiars Ultimate Quik Detailer?
 
- vermutlich würde sich dann für das Fahrzeug mit einem aufgetragenem natürlichen Carnauba-Wachs für ein späteres Quik-Detailing einen Quik-Detailer auf Carnauba-Basis eher eignen? Oder darf auch zwischen den chemisch und natürlich vermischt werden? Was für Pro/Contra gibt es dafür?
 
Die o.g. Fragen bzgl. den Detailer's stelle ich mir, aufgrund einem Video von Oli, dass er ein Auto zuerst mit Jetseal versiegelt hat und danach mit V07 Detailer kombiniert hat. Anscheinend freunden sich diese zwei Produkte gut an, weil ich glaube dass sie beide gleich chemisch sind. So vermute ich dass Carnauba-Wachs sowie Carnauba-Detailer auch besser zusammen passen.
 
Ich hoffe nun ich habe nicht zu viele Fragen gestellt und freue mich von euch zu hören, ggf. eines besseren belehrt zu werden. (und sorry für meine z. T. unschönen Satzstellungen :-) )
 
Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen 
Nette Grüsse aus der sonnigen Schweiz
Nicola
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb *riccicardesign:

 

Die Reihenfolge der Reinigung + Aufbereitung ist mir anhand der verschiedenen Threads ein wenig klarer geworden
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Politur (wenn der Lack nicht mehr schön ist)
5. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
6. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker) NUR bei Wachs!!
7. Versiegelung oder Wachs
 
 
oder bei Top Lack-Zustand (Lack z. B. ganz neu oder bereits hochglanzpoliert)
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
5. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker) nur bei Wachs
6. Versiegelung oder Wachs
 
 
Falls ich es falsch aufgelistet habe, darf gerne korrigiert werden. :-) Gemacht ;-)
 
Nun bei folgenden Punkten habe ich Fragezeichen:
 
Fragen zur Wäsche:
- kann man um den alten Wachs an der Karrosserie zu entfernen, bei der Wäsche auch den Black Light Shampoo benützen? (normalerweise eignet sich ja z. B. Clean Slate von Chemical Guys oder andere im selben Prinzip) an sich eignet sich jedes überdisierte Schampoo ich würde Dir für sowas eher einen APC als Vorreiniger empfelen da die Meisten Schampoos etwas auf dem Lack hinterlassen und Du sommit wieder keinen "nackten" Lack hast! Das Black Light hat ja Glanzverstärker also hast DU wieder was auf dem Lack was die Standzeit verringert.
 
- ist es mit dem Handschuh möglich auch nach dem man das Fahrzeug mit Shampoo + SnowFoam eingesprüht hat zu waschen oder empfiehlt es sich besser in Verbindung mit Doppel-Eimer? (Ohne Doppeleimer wahrscheinlich hohe Kratzergefahr aufgrund des restlichen Schmutzes wo sich im Handschuh einfängt?) Ein Eimer mindestenz zwei sind besser, aber ganz ohne NEIN da Du ja den Schaum vom Waschen nochmals abkärcherst um den "groben" Schmutz" schon mal los zu werden!
 
- Welchen Waschhandschuh könnt ihr mir empfehlen? Es muss zwingend sehr weich sein. Den von Petzoldts, ist meiner meinung nach immernoch die Referenz!
(Mein Youngtimer wurde in schwarz klavierlack hochglanz neu lackiert und deshalb sehr heikel und empfindlich bei jeder Bewegung, schnelle Kratzerbildung.)
 
 
Fragen zum Precleaning/Prewaxing:
 
- ist mit Precleaning das Entfetten gemeint? Wenn ja, ist das auch notwendig vor dem Prewaxing/Versiegeln/Wachsen, nachdem man das Auto nur gewaschen und getrocknet hat ohne zu kneten und ohne zu polieren? oder reicht auch eine ausgiebige Handwäsche und dann ab ans prewaxen, versiegeln oder/und wachsen? (gemeint ist es mit Lack in gutem Zustand)
- kann man ein Glanzverstärker (z. B. Blacklight Glaze Finish) als Prewaxing einstufen?
Precleaner: sind Vorreiniger (in der Regel für ein Wachs) diese Sind fast wie eine Finischpolitur nur nicht auf abressiver Bassis sondern Chemisch. solltest Du kein Wachs sondern eine Versiegelung in Betracht ziehen empfehle ich  nach einem Precleaner nochmals mit IPA drüber zu gehen oder wen der Lack ok ist den Precleaner ganz weg zu lassen.
Prewaxing: gibt es nicht! wo hast DU das den her?
Sei DIr bewusst dass die unterste Schicht die auf dem Lack liegt die Standzeit ausmacht und nicht die Oberste udn nicht die Produkte machen den Glanz sondern die Vorarbeit zu 90% die Produkte sind das das Pünktchen auf dem i ;-)
 
 
Fragen zu Wachs und Detailer's

- wenn ich das Fahrzeug mit einem Chemischen Wachs eingewachst oder mit einer Chemischen Versiegelung (z. B. Jetseal) versiegelt habe, müsste man für ein Quik Detailing einen chemischen Detailer fürs spätere nachwachsen dafür gebraucht werden? (z. B. V07 oder Meguiars Ultimate Quik Detailer?
Was ist bei Dir Chemisch? Alles was wir aud en LAck "schmieren" ist Chemisch ;-) Tendenziel empfielt es sich in der gleichen Produktpallete zu bleiben (Hersteller, Linie usw.) aber auch das Man bei Wachsen auch Wachshaltige Detailer nutzt und bei Versiegleungen eher welche mit Versiegelungseigenschaften oder neutralle um nix zu verfälschen!
 
- vermutlich würde sich dann für das Fahrzeug mit einem aufgetragenem natürlichen Carnauba-Wachs für ein späteres Quik-Detailing einen Quik-Detailer auf Carnauba-Basis eher eignen? Oder darf auch zwischen den chemisch und natürlich vermischt werden? Was für Pro/Contra gibt es dafür? Da ist der Detailer mit dem Wachsanteil definitiv die bessere Wahl! Ein Detailer mit Versiegelungseigenschaften kann z.B. die Haptik verändern.
 
Die o.g. Fragen bzgl. den Detailer's stelle ich mir, aufgrund einem Video von Oli, dass er ein Auto zuerst mit Jetseal versiegelt hat und danach mit V07 Detailer kombiniert hat. Anscheinend freunden sich diese zwei Produkte gut an, weil ich glaube dass sie beide gleich chemisch sind. So vermute ich dass Carnauba-Wachs sowie Carnauba-Detailer auch besser zusammen passen.
Dazu kann ich Dir nur sagen dass DU das Topping zwar machen kannst aber der Nutzen geht gegen 0! Oli hat viele gute Videos aber auch einige alte die vielleicht nicht unbeding mehr Up2Date sind. ;-)
Nebenbei gbt es bei den CG auch nur 2-3 Produkte die wirklich was her machen, der Rest ist überteuert und dazu hat eher selten einen Nutzen.
 
Ich hoffe nun ich habe nicht zu viele Fragen gestellt und freue mich von euch zu hören, ggf. eines besseren belehrt zu werden. (und sorry für meine z. T. unschönen Satzstellungen :-) )
 
Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen 
Nette Grüsse aus der sonnigen Schweiz
Nicola
 

 

 

Grüezi, und willkommen im forum,

zu Deinen Fragen hab ich DIr mal Antworten in Blau im Zitat eingefügt.

 

Hier noch 2 Links zu Threats die ich Dir ans Herz legen würde:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag Rubberduck

Sorry fürs späte Antworten (musste mich mal in allem ein wenig einlesen) und herzlichen Dank für deine prompte Antwort. :-)

Ich hab mir noch ein paar Notizen/Fragen festgehalten, die ich nun nachfolgend unter deine Antworten in rot vermerken werde.

P.S. Beliegend noch ein Foto meiner "pflegeleichten" Beauty :D

Die Reihenfolge der Reinigung + Aufbereitung ist mir anhand der verschiedenen Threads ein wenig klarer geworden
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Politur (wenn der Lack nicht mehr schön ist)
5. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
6. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker) NUR bei Wachs!!
7. Versiegelung oder Wachs
 
 
oder bei Top Lack-Zustand (Lack z. B. ganz neu oder bereits hochglanzpoliert)
 
1. Waschen von Hand
2. Trocknen
3. Kneten
4. Entfetten mit Lackreiniger/IPA
5. Prewaxing (z. B. Glanzverstärker) nur bei Wachs
6. Versiegelung oder Wachs

Kann ich nach der Versiegelung aber noch ein Carnauba/Polymeren Detailer für den Glanz benützen?
- Sind bei Versiegelungen 2 Schichten ok?
- Wie sieht es beim Wachs mit Schichten aus?
 
 
Falls ich es falsch aufgelistet habe, darf gerne korrigiert werden. :-) Gemacht ;-)
 
So wie ich das nun verstanden habe, entweder Wachs oder Versiegelung, aber nicht beides zusammen. In mehreren Threads habe ich gelesen, dass es zum Teil eine Geld- und Zeitverschwendung ist. Somit mal alles klar :-)
Ich würde dann tippen, im Sommer normal Glanzverstärker und Wachs, hingegen gegen den Winter eine Versiegelung ohne Glanzverstärker und ohne Wachs würde mehr sinn machen. (Da ich aber meine Beauties im Winter fast nicht bewege, wenn dann nur bei trockener Strasse und guten Wetterverhältnissen würde die Versiegelung wegfallen)
Bei einer meiner zwei Beauties (recht anfällig, da Schwarz klavierlack mit tiefenwirkung im Hochglanz, wird nur bei im Sommer bei schönes Wetter gefahren) würde ich aber wahrscheinlich trotzdem lieber auf eine Versiegelung + Detailer ausweichen, falls ich so die Standzeit vergrössern kann und somit weniger Zeit in die Pflege investieren muss. (sehr mühsamer Lack :-( Die Vorarbeit wurde natürlich gut geleistet und das Auto glänzt schön mächtig ohne nix auf der Karrosse)
 
Was denkst du dazu? würde mich sehr Wunder nehmen.
 
 
Nun bei folgenden Punkten habe ich Fragezeichen:
 
Fragen zur Wäsche:
- kann man um den alten Wachs an der Karrosserie zu entfernen, bei der Wäsche auch den Black Light Shampoo benützen? (normalerweise eignet sich ja z. B. Clean Slate von Chemical Guys oder andere im selben Prinzip) an sich eignet sich jedes überdisierte Schampoo ich würde Dir für sowas eher einen APC als Vorreiniger empfelen da die Meisten Schampoos etwas auf dem Lack hinterlassen und Du sommit wieder keinen "nackten" Lack hast! Das Black Light hat ja Glanzverstärker also hast DU wieder was auf dem Lack was die Standzeit verringert.
 
Das heisst, nach der Wäsche mit einem beliebigen Shampoo, danach am besten noch mit Vorreiniger den Lack säubern? Als APC ist vermutlich z. B. den Gyeon Prep ähnliches gemeint? Sowie ich aber aus einigen Threads entnommen habe, würde auch verdünntes Isopropanol wegen dem Geldbeutel ausreichen? :-)
 
- ist es mit dem Handschuh möglich auch nach dem man das Fahrzeug mit Shampoo + SnowFoam eingesprüht hat zu waschen oder empfiehlt es sich besser in Verbindung mit Doppel-Eimer? (Ohne Doppeleimer wahrscheinlich hohe Kratzergefahr aufgrund des restlichen Schmutzes wo sich im Handschuh einfängt?) Ein Eimer mindestenz zwei sind besser, aber ganz ohne NEIN da Du ja den Schaum vom Waschen nochmals abkärcherst um den "groben" Schmutz" schon mal los zu werden!
hier ist alles klar :-)
 
- Welchen Waschhandschuh könnt ihr mir empfehlen? Es muss zwingend sehr weich sein. Den von Petzoldts, ist meiner meinung nach immernoch die Referenz!
(Mein Youngtimer wurde in schwarz klavierlack hochglanz neu lackiert und deshalb sehr heikel und empfindlich bei jeder Bewegung, schnelle Kratzerbildung.)
Danke für die Empfehlung, ich werde es gerne mal testen :-)
 
Fragen zum Precleaning/Prewaxing:
 
- ist mit Precleaning das Entfetten gemeint? Wenn ja, ist das auch notwendig vor dem Prewaxing/Versiegeln/Wachsen, nachdem man das Auto nur gewaschen und getrocknet hat ohne zu kneten und ohne zu polieren? oder reicht auch eine ausgiebige Handwäsche und dann ab ans prewaxen, versiegeln oder/und wachsen? (gemeint ist es mit Lack in gutem Zustand)
- kann man ein Glanzverstärker (z. B. Blacklight Glaze Finish) als Prewaxing einstufen?
Precleaner: sind Vorreiniger (in der Regel für ein Wachs) diese Sind fast wie eine Finischpolitur nur nicht auf abressiver Bassis sondern Chemisch. solltest Du kein Wachs sondern eine Versiegelung in Betracht ziehen empfehle ich  nach einem Precleaner nochmals mit IPA drüber zu gehen oder wen der Lack ok ist den Precleaner ganz weg zu lassen.
vermutlich wäre hier mit Precleaner auch ein APC gemeint wie du schon weiter oben erwähnt hattest? könnte man vor Wachs wie vor Versiegelung direkt mit IPA drüber und den Precleaner weglassen? oder einfach vor Wachsen ein Precleaner und vor dem Versiegeln Precleaner (falls nötig) und IPA anwenden?
 
Prewaxing: gibt es nicht! wo hast DU das den her?
Sei DIr bewusst dass die unterste Schicht die auf dem Lack liegt die Standzeit ausmacht und nicht die Oberste udn nicht die Produkte machen den Glanz sondern die Vorarbeit zu 90% die Produkte sind das das Pünktchen auf dem i ;-)
wahrscheinlich habe ich dies irgendwo in einem Thread gelesen, hast aber vollkommen recht, die Vorarbeit ist überall entscheidend :-)
 
Fragen zu Wachs und Detailer's

- wenn ich das Fahrzeug mit einem Chemischen Wachs eingewachst oder mit einer Chemischen Versiegelung (z. B. Jetseal) versiegelt habe, müsste man für ein Quik Detailing einen chemischen Detailer fürs spätere nachwachsen dafür gebraucht werden? (z. B. V07 oder Meguiars Ultimate Quik Detailer?
Was ist bei Dir Chemisch? Alles was wir aud en LAck "schmieren" ist Chemisch ;-) Tendenziel empfielt es sich in der gleichen Produktpallete zu bleiben (Hersteller, Linie usw.) aber auch das Man bei Wachsen auch Wachshaltige Detailer nutzt und bei Versiegleungen eher welche mit Versiegelungseigenschaften oder neutralle um nix zu verfälschen!
Sorry ich meinte eigentlich auf Basis von natürlichen Stoffen wie Carnauba oder auf Basis von Polymeren :-)
Dann würde ich mal sagen die Kombis Jetseal + ein Detailer mit Versiegelungseigenschaften (z.B. V07)  / Carnauba Wachs mit Carnauba Detailer (z.B. P40) / Polymeren Wachs mit Polymeren Detailer (z.B. Meguairs Quik Detailer) - Wenn ja, dürfen die letzten zwei Wachse und Detailer auch gemischt anwenden (Carnauba/Polymeren) oder würde sich das beissen?
 
- vermutlich würde sich dann für das Fahrzeug mit einem aufgetragenem natürlichen Carnauba-Wachs für ein späteres Quik-Detailing einen Quik-Detailer auf Carnauba-Basis eher eignen? Oder darf auch zwischen den chemisch und natürlich vermischt werden? Was für Pro/Contra gibt es dafür? Da ist der Detailer mit dem Wachsanteil definitiv die bessere Wahl! Ein Detailer mit Versiegelungseigenschaften kann z.B. die Haptik verändern. Alles klar :-)
 
Die o.g. Fragen bzgl. den Detailer's stelle ich mir, aufgrund einem Video von Oli, dass er ein Auto zuerst mit Jetseal versiegelt hat und danach mit V07 Detailer kombiniert hat. Anscheinend freunden sich diese zwei Produkte gut an, weil ich glaube dass sie beide gleich chemisch sind. So vermute ich dass Carnauba-Wachs sowie Carnauba-Detailer auch besser zusammen passen.
Dazu kann ich Dir nur sagen dass DU das Topping zwar machen kannst aber der Nutzen geht gegen 0! Oli hat viele gute Videos aber auch einige alte die vielleicht nicht unbeding mehr Up2Date sind. ;-)
Nebenbei gbt es bei den CG auch nur 2-3 Produkte die wirklich was her machen, der Rest ist überteuert und dazu hat eher selten einen Nutzen.
 
Ich hoffe nun ich habe nicht zu viele Fragen gestellt und freue mich von euch zu hören, ggf. eines besseren belehrt zu werden. (und sorry für meine z. T. unschönen Satzstellungen :-) )
 
Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen 
Nette Grüsse aus der sonnigen Schweiz
Nicola

IMG_4964.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb *riccicardesign:


Kann ich nach der Versiegelung aber noch ein Carnauba/Polymeren Detailer für den Glanz benützen? Ja kannst DU

- Sind bei Versiegelungen 2 Schichten ok? kommt alles auf die Vwersiegelung an! Oft reicht 1 Schicht die 2 macht dann nicht mehr so viel aus. Aber ich würde nie mehr wie 2 Schichten auflegen!
- Wie sieht es beim Wachs mit Schichten aus? Da Wachs nie komplet wie eine Versiegelung durchhärtet und sich auch nie mit der Oberfläche verbindet sondern nur an dieser anhaftet wäre eine 2te Schcht nur als Sicherheit da dass Du auch jede Stelle "erwischt" hast
 
 
Falls ich es falsch aufgelistet habe, darf gerne korrigiert werden. :-) Gemacht ;-)
 
So wie ich das nun verstanden habe, entweder Wachs oder Versiegelung, aber nicht beides zusammen. In mehreren Threads habe ich gelesen, dass es zum Teil eine Geld- und Zeitverschwendung ist. Somit mal alles klar :-)
Ich würde dann tippen, im Sommer normal Glanzverstärker und Wachs, hingegen gegen den Winter eine Versiegelung ohne Glanzverstärker und ohne Wachs würde mehr sinn machen. (Da ich aber meine Beauties im Winter fast nicht bewege, wenn dann nur bei trockener Strasse und guten Wetterverhältnissen würde die Versiegelung wegfallen) Naja eine Versiegelung kann auch den Glanz gut steigern und die Farbe vertiefen, also kann sie auch TOP für den Sommer genutzt werden.
Bei einer meiner zwei Beauties (recht anfällig, da Schwarz klavierlack mit tiefenwirkung im Hochglanz, wird nur bei im Sommer bei schönes Wetter gefahren) würde ich aber wahrscheinlich trotzdem lieber auf eine Versiegelung + Detailer ausweichen, falls ich so die Standzeit vergrössern kann und somit weniger Zeit in die Pflege investieren muss. (sehr mühsamer Lack :-( Die Vorarbeit wurde natürlich gut geleistet und das Auto glänzt schön mächtig ohne nix auf der Karrosse)
 
Was denkst du dazu? würde mich sehr Wunder nehmen.  siehe meine blaue Bemerkung, und wenn DU es schon so formulierts kann ich Dir dann auch nur eher zu einer Versiegelung raten.
 
 
Nun bei folgenden Punkten habe ich Fragezeichen:
 
Fragen zur Wäsche:
- kann man um den alten Wachs an der Karrosserie zu entfernen, bei der Wäsche auch den Black Light Shampoo benützen? (normalerweise eignet sich ja z. B. Clean Slate von Chemical Guys oder andere im selben Prinzip) an sich eignet sich jedes überdisierte Schampoo ich würde Dir für sowas eher einen APC als Vorreiniger empfelen da die Meisten Schampoos etwas auf dem Lack hinterlassen und Du sommit wieder keinen "nackten" Lack hast! Das Black Light hat ja Glanzverstärker also hast DU wieder was auf dem Lack was die Standzeit verringert.
 
Das heisst, nach der Wäsche mit einem beliebigen Shampoo, danach am besten noch mit Vorreiniger den Lack säubern?NEIN der Vorreiniger (oder APC AllPurpouseCleaner/Allzweckreiniger)kommen IMMER vor der Wäsche! Als APC ist vermutlich z. B. den Gyeon Prep ähnliches gemeint? NEIN Sowie ich aber aus einigen Threads entnommen habe, würde auch verdünntes Isopropanol wegen dem Geldbeutel ausreichen? Ja aber nicht als APC sondern als Kontrollreiniger/ENtfetter vor dem Auftrag der Versiegelung oder des Wachses.
 
- ist es mit dem Handschuh möglich auch nach dem man das Fahrzeug mit Shampoo + SnowFoam eingesprüht hat zu waschen oder empfiehlt es sich besser in Verbindung mit Doppel-Eimer? (Ohne Doppeleimer wahrscheinlich hohe Kratzergefahr aufgrund des restlichen Schmutzes wo sich im Handschuh einfängt?) Ein Eimer mindestenz zwei sind besser, aber ganz ohne NEIN da Du ja den Schaum vom Waschen nochmals abkärcherst um den "groben" Schmutz" schon mal los zu werden!
hier ist alles klar :-)
 
- Welchen Waschhandschuh könnt ihr mir empfehlen? Es muss zwingend sehr weich sein. Den von Petzoldts, ist meiner meinung nach immernoch die Referenz!
(Mein Youngtimer wurde in schwarz klavierlack hochglanz neu lackiert und deshalb sehr heikel und empfindlich bei jeder Bewegung, schnelle Kratzerbildung.)
Danke für die Empfehlung, ich werde es gerne mal testen :-)
 
Fragen zum Precleaning/Prewaxing:
 
- ist mit Precleaning das Entfetten gemeint? Wenn ja, ist das auch notwendig vor dem Prewaxing/Versiegeln/Wachsen, nachdem man das Auto nur gewaschen und getrocknet hat ohne zu kneten und ohne zu polieren? oder reicht auch eine ausgiebige Handwäsche und dann ab ans prewaxen, versiegeln oder/und wachsen? (gemeint ist es mit Lack in gutem Zustand)
- kann man ein Glanzverstärker (z. B. Blacklight Glaze Finish) als Prewaxing einstufen?
Precleaner: sind Vorreiniger (in der Regel für ein Wachs) diese Sind fast wie eine Finischpolitur nur nicht auf abressiver Bassis sondern Chemisch. solltest Du kein Wachs sondern eine Versiegelung in Betracht ziehen empfehle ich  nach einem Precleaner nochmals mit IPA drüber zu gehen oder wen der Lack ok ist den Precleaner ganz weg zu lassen.
vermutlich wäre hier mit Precleaner auch ein APC gemeint wie du schon weiter oben erwähnt hattest? könnte man vor Wachs wie vor Versiegelung direkt mit IPA drüber und den Precleaner weglassen?  oder einfach vor Wachsen ein Precleaner und vor dem Versiegeln Precleaner (falls nötig) und IPA anwenden? ALSO nochmal: Precleaner/APC nur vor der Wäsche nutzen nicht vor dem Versiegeln!! IPA hingegen als den letzten Schritt vor dem Versiegeln um sicherzustellen dass der Lack  Fettfrei und "nackt" ist.
 
Prewaxing: gibt es nicht! wo hast DU das den her?
Sei DIr bewusst dass die unterste Schicht die auf dem Lack liegt die Standzeit ausmacht und nicht die Oberste udn nicht die Produkte machen den Glanz sondern die Vorarbeit zu 90% die Produkte sind das das Pünktchen auf dem i ;-)
wahrscheinlich habe ich dies irgendwo in einem Thread gelesen, hast aber vollkommen recht, die Vorarbeit ist überall entscheidend :-)
 
Fragen zu Wachs und Detailer's

- wenn ich das Fahrzeug mit einem Chemischen Wachs eingewachst oder mit einer Chemischen Versiegelung (z. B. Jetseal) versiegelt habe, müsste man für ein Quik Detailing einen chemischen Detailer fürs spätere nachwachsen dafür gebraucht werden? (z. B. V07 oder Meguiars Ultimate Quik Detailer?
Was ist bei Dir Chemisch? Alles was wir aud en LAck "schmieren" ist Chemisch ;-) Tendenziel empfielt es sich in der gleichen Produktpallete zu bleiben (Hersteller, Linie usw.) aber auch das Man bei Wachsen auch Wachshaltige Detailer nutzt und bei Versiegleungen eher welche mit Versiegelungseigenschaften oder neutralle um nix zu verfälschen!
Sorry ich meinte eigentlich auf Basis von natürlichen Stoffen wie Carnauba oder auf Basis von Polymeren :-)
Dann würde ich mal sagen die Kombis Jetseal + ein Detailer mit Versiegelungseigenschaften (z.B. V07)  / Carnauba Wachs mit Carnauba Detailer (z.B. P40) / Polymeren Wachs mit Polymeren Detailer (z.B. Meguairs Quik Detailer) - Wenn ja, dürfen die letzten zwei Wachse und Detailer auch gemischt anwenden (Carnauba/Polymeren) oder würde sich das beissen? Sollte nicht.
 
- vermutlich würde sich dann für das Fahrzeug mit einem aufgetragenem natürlichen Carnauba-Wachs für ein späteres Quik-Detailing einen Quik-Detailer auf Carnauba-Basis eher eignen? Oder darf auch zwischen den chemisch und natürlich vermischt werden? Was für Pro/Contra gibt es dafür? Da ist der Detailer mit dem Wachsanteil definitiv die bessere Wahl! Ein Detailer mit Versiegelungseigenschaften kann z.B. die Haptik verändern. Alles klar :-)
 
Die o.g. Fragen bzgl. den Detailer's stelle ich mir, aufgrund einem Video von Oli, dass er ein Auto zuerst mit Jetseal versiegelt hat und danach mit V07 Detailer kombiniert hat. Anscheinend freunden sich diese zwei Produkte gut an, weil ich glaube dass sie beide gleich chemisch sind. So vermute ich dass Carnauba-Wachs sowie Carnauba-Detailer auch besser zusammen passen.
Dazu kann ich Dir nur sagen dass DU das Topping zwar machen kannst aber der Nutzen geht gegen 0! Oli hat viele gute Videos aber auch einige alte die vielleicht nicht unbeding mehr Up2Date sind. ;-)
Nebenbei gbt es bei den CG auch nur 2-3 Produkte die wirklich was her machen, der Rest ist überteuert und dazu hat eher selten einen Nutzen.
 
Ich hoffe nun ich habe nicht zu viele Fragen gestellt und freue mich von euch zu hören, ggf. eines besseren belehrt zu werden. (und sorry für meine z. T. unschönen Satzstellungen :-) )
 
Vielen Dank im Voraus für eure Bemühungen 
Nette Grüsse aus der sonnigen Schweiz
Nicola

IMG_4964.jpg

So hab mal in Orange meinen Senf wieder dazu beigegeben ;-)

Gruss

(gerade auch aus der CH)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen Rubberduck

warst in der Schweiz unterwegs? Geschäftlich?

so...es ist schon einiges klarer geworden, nun werde ich noch hoffentlich die letzten Fragen stellen, möchte eben nicht noch gesteinigt werden :D  ich zitiere nochmals den Text und die Fragen unten drunter :-))

 

Fragen zum Precleaning/Prewaxing:
 
- ist mit Precleaning das Entfetten gemeint? Wenn ja, ist das auch notwendig vor dem Prewaxing/Versiegeln/Wachsen, nachdem man das Auto nur gewaschen und getrocknet hat ohne zu kneten und ohne zu polieren? oder reicht auch eine ausgiebige Handwäsche und dann ab ans prewaxen, versiegeln oder/und wachsen? (gemeint ist es mit Lack in gutem Zustand)
- kann man ein Glanzverstärker (z. B. Blacklight Glaze Finish) als Prewaxing einstufen?
Precleaner: sind Vorreiniger (in der Regel für ein Wachs) diese Sind fast wie eine Finischpolitur nur nicht auf abressiver Bassis sondern Chemisch. solltest Du kein Wachs sondern eine Versiegelung in Betracht ziehen empfehle ich  nach einem Precleaner nochmals mit IPA drüber zu gehen oder wen der Lack ok ist den Precleaner ganz weg zu lassen.
vermutlich wäre hier mit Precleaner auch ein APC gemeint wie du schon weiter oben erwähnt hattest? könnte man vor Wachs wie vor Versiegelung direkt mit IPA drüber und den Precleaner weglassen?  oder einfach vor Wachsen ein Precleaner und vor dem Versiegeln Precleaner (falls nötig) und IPA anwenden? ALSO nochmal: Precleaner/APC nur vor der Wäsche nutzen nicht vor dem Versiegeln!! IPA hingegen als den letzten Schritt vor dem Versiegeln um sicherzustellen dass der Lack  Fettfrei und "nackt" ist.
 
 
- APC/Precleaner wird als Vorreiniger vor der Wäsche um Wachsreste von einem vorherigen Wachs zu entfernen, jetzt müsste ich es richtig verstanden habe? :-)
 
 
 
- Nach der Vorreinigung mit APC/Precleaner und die anschliessende Handwäsche mit einem Shampoo (in diesem Falle nehmen ich z.B. mal Blacklight Glaze und der hinterlässt ja Spuren auf dem Lack) - falls eine Versiegelung in Betracht gezogen wird, mit IPA entfetten und falls statt Versiegelung einen Wachs angewendet wird, kann man direkt nach der Wäsche wachsen - habe ich das richtig verstanden?
 
 
 
-  Wenn das Fahrzeug nicht gewaschen wird, wird auch kein APC/Precleaner angewendet, auch richtig? (Falls doch, wäre gut zu wissen zwischen welchen Schritten)
 (falls es ohne Wäsche überhaupt Sinn macht, zb. wenn wenig Schmutz und keine Waschmöglichkeit vorhanden, das Auto zuerst mit APC/Precleaner reinigen und danach für eine Versiegelung mit IPA entfetten oder für ein Wachs direkt wachsen?)
 
 
 
- Welchen APC kannst du empfehlen? und wie wird dieser aufgetragen, ganz normal sprühen und mit Microfasertuch abwischen?
 
 
 
- Noch ne Frage zur Knete, geknetet wird ja nach der Handwäsche, nach dem man geknetet hat, mit was für einem Reiniger geht man über die Karrosse?
 
 
 
- wenn der Lack top poliert/aufbereitet ist (auch wenn schon ca halbes Jahr her) ist überhaupt ein Kneten noch notwendig?
 
 
 
- Frage bzgl. IPA, wird ja mit destilliertem Wasser verdünnt, zu welchem Mischverhältnis würde man gut liegen?
 
 
 
 
so das müsste es nun sein und jetzt hoffe ich dass ich nicht allzu blöd gefragt habe, ansonsten muss ich bei so viele Fragen bald einen spendieren :-)
 
danke schon mal im Voraus
Grüsse aus der Schweiz
Nicola
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Moin Rubberduck :-)

Sorry für meine recht verspätete Rückmeldung, ich hoffe es kam nicht so rüber, als hätte ich mir die Infos geholt und dann einfach aus dem Staub gemacht. Ich habe im Moment ziemlich Stress und musste hier mal das ganze vertagen.

Auf jedenfall Danke nochmals für deine hilfreiche Antworten und Tipps. :-)

Wollte berichten, dass ich mich für eine Keramikversiegelung entschieden hatte. Mein Aufbereiter und ich haben dann über das Auffahrtswochenende mal angefangen meine kleine Büchse auf 4 Räder damit zu versiegeln. Leider ist das ganze misslungen. Ich vermute nicht dass wir zu blöd waren, denn wir hatten uns mehrere Anwendungsvideos angeschaut und an die Regeln gehalten, aber trotz allem ist es in die Hose gegangen. Natürlich wurde das Auto vorab top aufbereitet und entfettet. Wir mussten feststellen, dass die Versiegelung an den meisten Stellen sich einfach mit dem Lack nicht verbinden wollte. Ich muss erwähnen, dass meine Lackierung nicht eine normale 2-Schichtlackierung ist. Das Auto wurde vor wenigen Jahren mit einem 2K-Uni Schwarz glanz lackiert. Danach hat mein Aufbereiter/Lackierer die Klarlackschicht des 2K-Lackes (HS) mit 500er angeschliffen und anschliessend mit einem Kratzfesten HS-Klarlack 2 Schichten lackiert. Durch dies haben wir eine Tiefenwirkung und einen richtigen Spiegelglanz hinbekommen. Danach wurde er mit der Zeit noch ein paar mal poliert, so wie man es halt bei Schwarz gewöhnt ist wenn es hie und da mal Kratzer gibt. Nun ist der Lack auch richtig hart und ist niemals so pörös wie ein "speckigen Lack" und deshalb vermute ich dass die Kombi mit Keramik aus diesem Grund nicht funktioniert hat. Gut wir hatten diese von Hand aufgetragen (nur eine Schicht), wahrscheinlich wäre es mit der Maschine durch die Wärmebildung ganz anders herausgekommen. Da mir aber von Anfang den milchigen Spiegeleffekt nicht so gefallen hat, habe ich es mit der Keramik sein lassen. Das krasse ist, dass auf dem nackten Lack das Beading und Sheeting zimlich an einem guten Wachs/Versiegelung hinkommt obwohl nix drauf.

 

Anstelle der Keramik, hatten wir noch eine schweizer Wachsversiegelung mit Carnauba und Nanopartikel rumliegen (Amstutz W40 Schweizer Produkt), das Auto zuerst wieder poliert/entfettet damit das zeugs runterkommt und anschliessend  per Maschine versiegelt. Glanz sowie Beading/Sheeting gar nicht so schlecht, aber diese Versiegelung hat eine Standzeit von ca. 3-6 Monate und von dem her muss ich mich für dann was neues einfallen lassen. Evtl. würde ich zu einer Nano-Versiegelung greifen. Hast du evtl. Erfahrung mit einer solchen Versiegelung? Wie sieht es mit der Optik aus?

Danke und Grüsse aus der verregneten Schweiz
Nicola

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tobi82

Moin :) 

Jetzt wäre es noch interessant zu wissen welche versiegelung ihr getestet habt :) 

An dem Klarlack wird es nicht liegen. Würde das ganze aber an deiner Stelle vorher mit car pro essence und deiner versiegelung testen wenn es denn unbedingt eine sein muss. 

Versiegelungen sind immer etwas stumpfer anzuschauen als ein Wachs. Mein Spielzeug (New American candy Orange) bekommt z. B. Nur Wachs (bis auf die Felgen) um den ganzen noch mehr Tiefe zu verpassen. Auch da sprechen wir über einen mehrschichtigen lackaufbau mit zwischenschliff usw :) 

 

Schau doch mal nach netten hybridwachsen. Nano ist leider kein geschützter Begriff so das nano eigentlich für alles stehen kann. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Tobi82

danke für dein promptes Anworten. da hast du recht, in der Hitze des Gefechts habe ich es vergessen zu erwähnen. :-)

es handelt sich hierbei um den LE Eco Shield. Mein Ziel wäre gewesen, das Auto von Umwelteinflüssen und von Kratzer zu schützen. Vor allem bei der Pflege zwischendurch ist es mühsam, wenn der Lack keine richtige Versiegelung hat, da es gleich Kratzer gibt. Es reicht wenn schon ein wenig Staub abwischen willst. (in der Zwischenzeit habe ich das Swiffer Staubwedel ausprobiert und mit dem geht es noch)

meinst du ist ein politurfinish (car pro essence) auf keramikbasis vor der Versiegelung zwingend? 

Du musst es dir so vorstellen, das auto in einem Schwarz Klavierlack mit einem sehr tiefen spiegeleffekt, als wir dann die Versiegelung aufgetragen haben, ablüften liessen und abtrugen wurde der Lack milchig. das sah nicht schön aus. Wahrscheinlich würde es bei einem Lack mit weniger Tiefe nicht auffallen. Deshalb habe ich dann auf die Keramikversiegelung verzichtet. Der Schutz den man davon hat ist ja ziemlich 1A, aber danach einen milchigen Effekt auf dem Lack haben, da ist mir der Lack zu schade.

Die Felgen hingegen habe ich mit 2 Schichten Gyeon Q2 Rim versiegelt. Da meine glanzpoliert sind, auch da ist die Glanzpolitur ein wenig matter worden. aber das stört mich jetzt nicht so.

Dein Lack klingt recht interessant. Hast du Bilder? Arbeitest du in dem Fall nur mit Wachs?

mich würde so was wie die 1K Nano von Koch Chemie interessieren. Das hat wirklich gute Bewertungen.

 

hier noch die Fotos von meiner frisch aufbereiten Büchse (Poliert +Entfettet)

 

IMG_6486.jpeg

IMG_6487.jpeg

IMG_6502.jpeg

bearbeitet von *riccicardesign

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tobi82

treffen_014.jpg.195a8fb0ccbd031e0dfc446c5cf8135b.thumb.jpg.e82603be31a08e016059564e7e00a672.jpg

Das carpro essence ist nicht nur eine finish Politur mit leicht füllenden Eigenschaften sondern auch eine Art Grundierung für coatings. Es beinhaltet ein kleinen Teil Silizium auf dem das coating mehr Haftung bekommen soll. Das wirklich schöne an dem essence ist allerdings das du einen noch höheren glanzgrad bekommst und dementsprechend auch mehr Tiefe. Nachteil ist aber das man es ca 1,5std. Aushärten lassen muss und das eco z. B. Auch etwas langsamer anzieht. 

Für wachse gibt es sowas auch nennt sich dann lime prime. 

Ich schreib dir gleich mal ne pn :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×