Jump to content

Empfohlene Beiträge

Heyho Freunde 

ne frage an euch bzw. brauch ich mal nen Rat, wie ihr vorgehen würdet !?

Folgendes ist geschehen:

Ich hab am Freitag mein Schätzchen Audi S3 Bj 01/17 zu meinem Servicepartner (wo ich auch immer voll und ganz zufrieden bin bzw. war) in Berlin gebracht.

Fällig war eigentlich nur der Ölwechsel und auf Garantie sollten sie das Panoramaglasdach überprüfen weil es knackende Geräusche macht während der Fahrt.

Bei der gestrigen Abholung erklärte mir dann die nette Dame beim bezahlen, das den Mitarbeitern in der Werkstatt  beim überprüfen bzw. irgend etwas beim montieren/demontieren des Panoramaglasdach etc.

-Zitat Audi-

 ein „Malheur“

passiert ist und ich nun einen langen Kratzer aufm Dach habe.

Klar das sie den Schaden mit allem drum und dran bezahlen müssen. 

Aber was mich viel mehr ärgert, ist der Wertverlust, das was nachlackiert wurde und nix mehr dem Originalzustand entspricht.Dazu kommt noch das ja alles was repariert wird, usw in der Fahrzeughistorie drin steht was sich beim späteren Wiederverkauf negativ auswirkt.C6A5D1B0-443F-48E5-8C1E-ADE9F9759290.thumb.png.b1b9942fade6f8544c0ffd2a8829412c.pngC6A5D1B0-443F-48E5-8C1E-ADE9F9759290.thumb.png.b1b9942fade6f8544c0ffd2a8829412c.png195195E9-EF69-4DE1-A67D-D2ACA7374034.thumb.jpeg.af1f995340ba7b210f3844558992d507.jpeg

 

Meine Frage an euch, was/wie oder wie würdet ihr vorgehen als Entschädigung fordern für das ganze Malheur ?

 

Mein Herz blutet und es tut mir so in der Seele weh das mein Auto nun diesen scheiss Kratzer hat ??

 

Grüße aus Berlin,Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich sehr ärgerlich.

Ich würde mich versichern lassen dass die Notiz in der Historie mit dem Hinweis auf Werkstattschaden beigefügt ist. Sofern auch nur nachlackiert wurde und das noch in der Vertragswerkstatt repariert/nachgebessert wurde ist von dieser Seite aus kein Wertverlust zu erwarten, so ist es zumindes beim BMW und Opel.

Du könntest Dir auch eine schriftliche bestätigung ausstellen lassen dass es bei Werksattarbeiten passiert ist und fachgerecht nach den vorgaben der Audi GmbH ausgebessert wurde. Damit Du bei eventuellem Verkauf an anderer Stelle etwas vorzuzeigen hast wenn Da jemand mekkern sollte.

 

Gruss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb AudiS3_official:

Was würdest du als Entschädigung fordern und wie hoch ?

Ich würde beim Verkauf jeden Interessenten vom Hof jagen der mir mit diesem typischen Wertverlust-Geheule blöd kommt. 

Wenn es gut lackiert ist gibt es auch keinen Wertverlust! Meine Meinung! 

Da du ja aber Ärger hast würde ich mit dem Händler ganz freundschaftlich einen kostenlosen Leihwagen bis zur Reparatur aushandeln .

Und je nachdem wie großzügig der Händler sonst so ist  ...  vielleicht noch einen ÖlWechsel gratis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofern die Reparatur/Ausbesserung beim Vertragshändler gemacht ist und nach Vorgaben von Werk ist kein Wertverlust bei sowas zu befürchten.

Wenn Du durch den Ärger (wie mein Vorredner gesagt hat) ein Ölwechsel bekomst ist es top und gut ist.

 

Wir vergessen oft das ein Auto ein Gebrauchsgegenstand ist und auch ein S3 nicht in den nächsten 10 Jahren eine Wertsteigerung erfahren wird sommit ist das KEIN Sammlerobjekt (zum Jetzigen Zetpunkt) Sommit Dürfen Gebrauchsschäden auch anfallen bzw Sowas wie mal ein Kratzer oder sowas.

 

Kann ja auch mal Passieren dass Dir beim Einkaufen jemand den Einkaufswagen ans Autole Scheppert und weg fährt. Und ein Schönes Auto nur in der garage versauern zu lassen ist auch keine Lösung. Autos sind zum Fahren gabeut.

Also frag net und höflich ob sie Dir einen Ersatzwagen anbieten und Ob Du für Deinen Ärger eventuell einen Service/Ölwevhsel kostenfrei bekomen könntest und gut ist.

Erfreu Dich am Auto ;-)

 

Gruss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ganz ehrlich das mit dem Mietwagen bzw ErsatzAuto ist ja wohl selbstverständlich!

da frag ich jch garnicht nach, den müssen sie mir von sich aus schon geben.

Und nen Ölwechsel/Inspektion als Entschädigung find dich etwas zu wenig für den Schaden den sie verursacht haben.(Meine Meinung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb AudiS3_official:

Leute, ganz ehrlich das mit dem Mietwagen bzw ErsatzAuto ist ja wohl selbstverständlich!

da frag ich jch garnicht nach, den müssen sie mir von sich aus schon geben.

Und nen Ölwechsel/Inspektion als Entschädigung find dich etwas zu wenig für den Schaden den sie verursacht haben.(Meine Meinung)

Deinen Ärger verstehe ich sehr gut.

Aber ... der Schaden wird beseitigt. Einen Wertverlust gibt es faktisch nicht. 

Alles was du jetzt noch "on top" bekommen kannst ist reine Kulanz.  Der Händler ist natürlich meistens nur dann kulant wenn er 1 ) sich zukünftig weiteren Umsatz durch den Kunden erhofft 2 ) er sein Gesicht nicht verliert. Ein zu aggressives Verhalten bei der Forderung von Kulanz  ist oftmals nicht  zielführend. Das ist zumindest meine Erfahrung 

Selbstverständnis kannst du versuchen mehr heraus zu holen. Ich würde sehr freundlich nach einem gratis Ölwechsel oder einer kleinen Inspektion fragen und suggerieren dass der Händler einen unglücklichen Kunden wieder sehr glücklich machen kann.

Was erhoffst du dir als Wiedergutmachung?  Hast du schon etwas im Kopf? 

Eine Entschädigung in Form von Cash kann man eigentlich schon ausschließen.  

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal von der anderen Seite betrachtet...

Was denkst du, wie du zukünftig in dem Autohaus angesehen wirst, wenn du da jetzt den Tasmanischen Teufel mimst?

Aus der eigenen Erfahrung...: Wir hatten bei meinem damaligen Arbeitgeber einen Kunden, dessen Auto ähnlich wie deins beschädigt wurde - beim Sitzausbau ist der Kollege leicht am Schweller hängen geblieben. Nicht eingedrückt, nichts gravierend beschädigt, konnte problemlos auspoliert werden. Blöd war, der Kunde stand quasi daneben und machte vorher schon Druck, er habe nicht viel Zeit etc. Daher wurden die üblichen Vorkehrungen (Decke, abkleben) schlicht vergessen. Doof gelaufen.

Der leichte Kratzer wurde in seinem dasein noch poliert uns auch schriftlich (auf Wunsch) vermerkt. Das wiederum war ihm nicht genug. Neben einer Gratiswäsche, die ihm gewährt wurde, forderte er noch eine kostenlose Inspektion sowie einen Übernahme der eigentlichen Reparaturkosten. Trotz dessen, dass der Mensch eigentlich ein "guter" Kunde war, hat mein damaliger Chef ihn höflich zur Tür begleitet und die Rechnung per Post geschickt. Selbst wenn er nach der Aktion wiedergekommen wäre, kannst du dir sicher sein, dass er ein ein rotes Tuch geworden wäre.

Sei froh, wenn du einen kostenlosen Leihwagen bekommst (Nutzungsausfall, daher steht er dir zu), anbieten wird dir sowas aber niemand. Würdest du auch nicht tun!

Wenn du es darauf anlegen willst, beauftrage einen Gutachter und versuche dir eine eventuelle Wertminderung einzuklagen. Aber such dir schonmal einen neuen Audipartner.

Dahingehend, dass eine Inspektion/Ölwechsel auch gerne mal 300-700€ verschlingt, bist du da noch gut bedient. So viel wird dir kein Gutachter bei einer fachgerechten Reparatur als Wertminderung bei diesem Schaden bescheinigen.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×