Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Timo Janke

Neufahrzeug...was könnt ihr empfehlen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

verfolge den lieben 83metoo schon länger aber bin nun vor Kurzem erst auf das Forum aufmerksam geworden und mich nun angemeldet.

Also zu mir:

Komme aus der Gegend zwischen Hannover und Braunschweig und warte derzeit nur noch auf meine Papiere zum Zulassen meines neuen Autos.

Es ist ein weißer (Moonwhite-Perleffekt) Skoda Octavia RS als Limousine, bestellt bei einem EU-Neuwagenhändler.

Jetzt ist meine Frage an euch was man da zu Anfang unbedingt machen sollte?

Habe schon dran gedacht erstmal je nach Lackzustand erstmal das Auto noch zu wachsen, aber was sagt ihr so?

Da ich eh noch das ein oder andere wieder bestellen muss, könnte ich das Fehlende dazu bestellen.

Also habe schon Erfahrungen im Bereich Handwäsche, wie 2-Eimer-System mit Waschhandschuh etc. und dieses Equipment ist vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry aber was ist jetzt Deine Frage??

Ob Du dein Auto waschen sollst? --> wenn es für Dich dreckig ist ja.

Diese Frage was DU am Anfang machen sollst kann ich Dir nur so beantworten! BITTE mit ein wenig Zeit sich etwas hier einlesen in die Unterforen wie Versiegelung Wachsen usw... damit wird Dir sicher schnell einiges klarer und Du bekommst vielleicht einen Eindruck was Du bei Deinem Fahrzeug machen willst!

 

Ich für mich würde bei einem Neufahrzeug, und das in Weiss so vorgehen:

-waschen (gründlich eventuell mit Flugrostentferner/Teerentferner wenn nötig)

-polieren mit einer Finsich-Politur falls keine Defekte da sind (Was aber bei Neuwagen nicht ausgeschlossen ist

-Versiegeln (bei Weiss macht ein möglichst guter Schutz den meisten Sinn)

-Gut Pflegen!

 

Gruss

 

bearbeitet von Rubberduck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort.

Hab ja auch die SuFu benutzt, aber kam fürn Neuwagen nix besonderes bei raus.

Die Themenfelder sind mir ja sonst auch schon bekannt.

Ja, dachte da gibts noch ein paar Tipps wie man bei einem neuen KFZ so vorgehen sollte. Aber joa, dann geh ich halt wie immer vor...Lack begutachten und dementsprechend handeln.

 

An ne Finishpolitur hab ich bis jetzt noch nicht für den gedacht, aber wie du schon sagst können ja immer kleinere Sachen dran sein.

 

Bin nur noch am Überlegen ob ich den nur wachse oder doch in eine höherwertige Versiegelung investiere ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde so vorgehen 

Waschen, Flugrost entfernen, versiegeln 

Polieren würde ich im Frühling wenn es notwendig ist. -> für die Sommer Vorbereitung macht das mehr Sinn.

 

bei der Versiegelung ist halt die Frage was du willst. 

Ich würde bei dem jetzigen Wetter etwas für den Winter nehmen.

Eine Sprühversiegelung wie Bouncer‘s Bead Juice, Gyeon Wet Coat sind eine schnelle Lösung

oder du packst Sonax Net shield oder Fusso F7 drauf -> wintertaugliche Versiegelungen

 

Grüße 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in der Regel ist irgendwas bei Neufahrzeugen immer auf dem Lack. Und wenn es nur die Reste von einer AllInOne Politur vor EU-Importeur ist der mal schnell drüber

ist.

 

Du Solltest Dich enscheiden Was Du genau erzielen willst, Defektkorrektur und max. Standzeit, oder einfach die Pflege zwischendurch mit etwas Schutz.

Wieviel Zeit Du jetzt beim Empfang des KFZs über hast dafür?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es sollte schon so gut wie möglich darstehen und dann auch dementsprechend versiegelt werden.

vor 5 Stunden schrieb Rubberduck:

Wieviel Zeit Du jetzt beim Empfang des KFZs über hast dafür?

 

 

Weiß nicht ob ich die Frage jetzt do richtig verstanden habe.

Zeit sollte genug da sein, da ich das Auto entweder dieses oder nächstes Wochenende abholen kann.

 

Und generell hab ich danach die zeit übrig mich ausreichend um die Pflege zu kümmern, sei es auch das regelmäßige Wachs auftragen.

Bin keiner der ne Versiegelung drauf macht und sich die 6-12 Monate nicht mehr kümmern muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tobi82

Kümmern sollte man sich trotzdem :) nur gerade bei weiss wirst du keinen glanzunterschied sehen können. Daher wurde dir ja zu einer versiegelung geraten. 

Klar kann man nach jeder Wäsche als topping noch einen detailer verwenden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Tobi82

Persönlich würde ich dir zur einer versiegelung raten. Fahre ich auf meinem daily auch. Auf meinem Spielzeug (candy Orange) fahre ich allerdings ein wachs. Wird aber auch nur max 5 tsd km im Jahr bewegt. 

Sobald es die Temperaturen zulassen werde ich das sonax cc36 in Verbindung mit dem netshield und dem brillant shine detailer testen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versiegelung!

Warum? ---Antwort:

Vielleicht noch ein kleiner Exkurs zu den Farben (Schwarz/Weiss):

Warum oft in Videos usw.. Schwarz lackierte Teile oder Autos als Anschauungsobjekte herhalten dürfen!

Schwarz: absorbiert nahezu den gesamten sichtbaren bereich des Lichts, damit ist auch der Grund beschrieben warum sich schwarze (dunkle) Fahrzeuge so schnell aufheizen, denn die Energie wird von der "Farbe" absorbiert nicht reflektiert. Automatisch kann man in diesem Moment Veränderungen leichte sichtbar machen (vor allem auch für die Kamera). Denn wo nix reflektiert wird und auf einmal durch eine Lichtbrechung (Kratzer, Wachs, Versiegelung usw das alles verändert die Oberfläche also die Brechnung des Lichts) alles gut sichtbar!

 

Weiss: diese Farbe reflektiert "nahezu" den gesamten Wellenbereich des Lichts! Damit wird auch die Energie reflektiert und der Lack/Fahrzeug bleibt länger kühl. Wenn aber fast alles Reflektiert wird erkennt man auch nicht wenn sich darin Unterschiede einschleichen (Kratzer, Wachs, Versiegelung usw ).

 

Als Folge kann man sagen: Bei Weissen Fahrzeugen ist es sinnvoll auf Schutz und Standzeit zu gehen denn eine Farbveränderung (eindunklung usw.) wird nicht erkennbar werden.

Bei Schwarzen Fahrzeugen hingegen kann man einen Ferbvertiefung deutlicher sehen, und wenn man etwas Übung hat auch den Unterschied zwischen einem "stumpfen" und einem "weichen(Wettlook)" Glanz erkennen. Aber auch dass ist nur ein geringer Unterschied und nur dann wahrnembar wenn man den gleichen Lack auch mit unterscheidlichen Reflektionen gesehen/erlebt hat.

 

Beispiel Schwarz (wenige bis keine Reflektionen):

Du steht vor einem geparkten Auto dass sich auf einmal mit 5km/h bewegt ---> der Unterschied ist deutlich zu erkenen!

Beispiel Weiss (viele Reflektionen):

Du stehst an einer Autobahn und siehst 2 Autos an Dir vorbeifahren, das eine mit 250km/h das andere mit 255km/h, dieser Unterscheid wird Dir nicht auffallen auch wenn es der gleiche ist wie beim stehenden/geparketm Auto im vorherigen Beispiel.

 

Gruss

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×