Jump to content

Recommended Posts

Neues Auto neues Glück...oder neues Auto neue Arbeit? :3_grin:

Jedenfalls habe ich seit einer Woche ein neues Auto vor meiner Tür stehen. Nachdem ich bisher nur gebrauchte, ältere Rutscher gefahren bin und wenig Wert auf perfekte Pflege gelegt hatte, ist nun alles anders. Habe mich ein wenig eingelesen und möchte das gute Stück gerne lange Zeit auf Glanz halten und gut pflegen. Farbe ist Uni-Weiß, kein metallic. Sicherlich eine Farbe die viel Waschen bedarf. Aber fand ihn in Weiß am schönsten und wer schön sein will muss leiden (haue hier echt die Phrasen raus heute).

Aufgrund dieser tollen Seite hier und einigen anderen Foren/Blogs hab ich mir schon mal ein Grundsortiment an Ausrüstung zugelegt. Man muss gleich dazu sagen, dass ich keinen Wasseranschluss außen am Haus habe und das Auto auf einem Stellplatz im Freien steht. Zum Glück in einem ruhigen, kleinen Ort und keine große Straße in der Nähe - trotzdem natürlich nicht optimal.

Ich weiß nicht ob bei dem Auto von Haus aus was auf dem Lack ist, aber noch perlt er das Wasser ab, als wäre er gewachst. Vielleicht ist das bei neuen Lacken auch so - kenne mich da nicht aus.

 

Meine bisherige "Hardware"-Ausrüstung:

  • 2 Eimer + Grid
  • 2 große MF Trockentücher, 1 MF-Handschuh, ein paar kleine MF-Tücher, 1 Schwamm
  • 1 Felgenbürste
  • (In Planung: Waffeltücher für Scheiben)
  • (In Planung: Knete)

Die "Software" Mittelchen:

  • 1 SONAX GlanzShampoo Konzentrat (pH Neutral)
  • 1 Felgenreinigerspray
  • 1 Cairbon CB66 Detailer

 

Der Wasch-Plan:

a) Hier im Ort ist eine SB-Waschanlage. Würde wenn das Auto dreckig ist (schätze mal ca. alle zwei/drei Wochen) da hin fahren. 1. Felgen einsprühen (falls nötig) 2. Hochdruckreinigung des kompletten Autos 3. Zwei Eimer Methode und dem Shampoo-Konzentrat waschen (falls erlaubt) 4. Noch mal locker abspritzen? 5. Trockenreiben mit dem MF-Trockentuch. -> Frage: Würdet ihr überhaupt in die SB Anlage fahren oder einfach daheim direkt mit der 2 Eimer Methode und ohne Hochdruckreiniger waschen?

b) Für kleinere Verschmutzungen oder wenn keine Zeit für den großen Aufwand ist, würde ich gerne den Cairbon CB66 verwenden und zu Hause vor der Haustür "waschen". Was haltet ihr davon? Habe mir einige Berichte angeschaut und das scheint ja ganz gut zu funktionieren.

 

Fortgeschritten bzw. nach dem Waschen:

Ich würde den Lack gerne weiter behandeln und entweder Versiegeln oder Wachsen. Bin mir da noch nicht sicher - habe gelesen, dass bezüglich Glanz ein weißes Auto nicht optimal ist und bei Farbigen das mehr zur Geltung kommt - aber egal, mir geht es ja hauptsächlich darum den wirklich schönen, sehr hellweißen Lack zu erhalten und schützen. Und ein wenig Glanz geht ja trotzdem immer.

Weitere Fragen: 1. Knete und Gleitmittel kaufen? Denke schon.  2. Ist ein Detailer wie ich ihn habe jetzt hauptsächlich ein "Trockenwaschmittel" oder ein Vorbereiter zum Wachsen/Verseiegeln? Beides? Gibt es spezielle Empfehlungen zwecks Wachs/Versiegelungen für mein weißes, nonmetallic Auto, was würdet ihr mir raten? Ich glaube ich würde zuerst ein Wachs versuchen wollen, da hätte ich weniger Bedenken falls was falsch läuft :D  Und was ist von einem Hybrid-Wachs (Collonite 476S?) zu halten?

 

Über Anmerkungen wäre ich dankbar. Das mag jetzt alles etwas verkopft klingen, aber wenn man neu in der Sache ist und die Ganzen Begriffe und Möglichkeiten lernen muss, dauerts eben manchmal bis man das alles aus dem Ärmel schüttelt und vielleicht gar nicht mehr viel drüber nachdenkt. Habe bestimmt auch noch Anschlussfragen (wie waschen nach dem Wachsen usw, aber dazu später mehr)

 

Grüße

Valiarde 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und willkommen!

Schön dass Du auf dein "Schätzchen" etwas mehr Acht geben willst, da bist Du nicht der Einzige ;-)

 

Bitte nimm Dir etwas Zeit und lies Dir einige Thrats mal Durch, soe in Thame wie Du es anschlägst ist schon sehr häufig hier im Forum dirkutiert worden.

Hierzu einige Links zu Threats (weitere bitte selbst Suchen)

Waschen:

 

Waschen (andere Methoden)

 

Polieren und Versiegeln/Wachsen:

 

 

Noch weitere Threats:

 

 

 

 

 

 

Gruss

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎15‎.‎12‎.‎2017 um 16:20 schrieb Valiarde:

Hier nochmal zu Deinem Plan einige Tips:

 

Der Wasch-Plan:

a) Hier im Ort ist eine SB-Waschanlage. Würde wenn das Auto dreckig ist (schätze mal ca. alle zwei/drei Wochen) da hin fahren. 

1. Felgen einsprühen (falls nötig) 

2. Hochdruckreinigung des kompletten Autos

3. Zwei Eimer Methode und dem Shampoo-Konzentrat waschen (falls erlaubt)

4. Noch mal locker abspritzen? NÖTIG!!!

5. Trockenreiben mit dem MF-Trockentuch. -> Frage: Würdet ihr überhaupt in die SB Anlage fahren oder einfach daheim direkt mit der 2 Eimer Methode und ohne Hochdruckreiniger waschen? Ohne HDR nur als Rinselessmethode!!

b) Für kleinere Verschmutzungen oder wenn keine Zeit für den großen Aufwand ist, würde ich gerne den Cairbon CB66 verwenden und zu Hause vor der Haustür "waschen". Was haltet ihr davon? Was meinst DU dann mit "waschen" bedenke solche zweideutigkeiten können schnell missverstanden werden. Aber der odere Link hilft Dir da sicher weiter.

Habe mir einige Berichte angeschaut und das scheint ja ganz gut zu funktionieren.

Fortgeschritten bzw. nach dem Waschen:

Ich würde den Lack gerne weiter behandeln und entweder Versiegeln oder Wachsen. Bin mir da noch nicht sicher - habe gelesen, dass bezüglich Glanz ein weißes Auto nicht optimal ist und bei Farbigen das mehr zur Geltung kommt - aber egal, Ich würde sagen dasss Weiss sehr gut ist in Deinem Fall weil es an sich schon mal die Auswahl einengt auf den Maximalen Schutz, da glanztechnisch nicht viel zu machen ist. mir geht es ja hauptsächlich darum den wirklich schönen, sehr hellweißen Lack zu erhalten und schützen. Und ein wenig Glanz geht ja trotzdem immer.

Weitere Fragen:

1. Knete und Gleitmittel kaufen? Denke schon. unbedingt NÖTIG  

2. Ist ein Detailer wie ich ihn habe jetzt hauptsächlich ein "Trockenwaschmittel" oder ein Vorbereiter zum Wachsen/Verseiegeln? Beides?  Reiniger für leichte Verschmutzungen oder Notfälle (Vogelkot z.B.) Detailer mit Schutzeigenschaften können auch nach dem Waschen als Versiegelung aufgetragen werden.

Gibt es spezielle Empfehlungen zwecks Wachs/Versiegelungen für mein weißes, nonmetallic Auto, was würdet ihr mir raten?  Versiegelung (wie schon gesagt)

Ich glaube ich würde zuerst ein Wachs versuchen wollen, da hätte ich weniger Bedenken falls was falsch läuft :D  Und was ist von einem Hybrid-Wachs (Collonite 476S?) zu halten? Viel!

 

Bedenke bitte das das Ergebniss und die wirkung jeglicher Versiegelung und Wachse zu 90% von der Vorarbeit abhängig ist!!!!! (Polieren Reinigen usw...)

 

Über Anmerkungen wäre ich dankbar. Das mag jetzt alles etwas verkopft klingen, aber wenn man neu in der Sache ist und die Ganzen Begriffe und Möglichkeiten lernen muss, dauerts eben manchmal bis man das alles aus dem Ärmel schüttelt und vielleicht gar nicht mehr viel drüber nachdenkt. Habe bestimmt auch noch Anschlussfragen (wie waschen nach dem Wachsen usw, aber dazu später mehr)

Einfach ein wenig Zeit investieren und in die Threats zu den Themen einlesen!!!!!!

 

Grüße

Valiarde 

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×