Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
zibbidi

Frontscheibe polieren

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte euch mal meine Methode zum Polieren der Frontscheibe zeigen ohne zu schleifen. Kann auch bei Glasscheinwerfer genutzt werden.

Was wird benötigt:

- Rota-Poliermaschine (hat einfach mehr Dampf als eine Excenter) habe eine Rupes mit 900 Watt genutzt

- M14 Stützteller hart 

- Polierfilz passend zum Stützteller bei mir 125mm 

- cerium oxide 100 Gramm Packung. Effektiv ca. 60 Gramm verwendet

- 1x Sprühflasche mit Wasser 

- 1x ein Behälter um das Cerium Oxide mit Wasser 1:1 zu vermischen 

- Ca. 6 - 10 MFTs 

- Tape 

- Schutzfolie 

- Scheibenreiniger

- IPA

- Handschuhe 

- Augenschutz 

- Optional eine Scheibenversiegelung 

20171214_154043.thumb.jpg.54adc4a30aed2ac94ee46dc6c621fd95.jpg

So... meine Windschutzscheibe war mit Kratzer übersät was das fahren speziell in der Dunkelheit sehr unangenehm und gefährlich machte deshalb musste diese Poliert werden. Alle "fertigen" Glaspolituren sind in meinen Augen nur Reinigungsmittel die man halt maschinell aufträgt deshalb das Cerium.  

Wie ich vorgegangen bin:

Erstmal die Scheibe reinigen

Anmischen des Cerium mit Wasser ca. 1:1 damit eine Paste entsteht.

Auto abkleben 

20171214_155157.thumb.jpg.6a820901f95c951f5df0947715f37a1d.jpg

Natürlich auch das Dach, Seiten  und die Scheibenwischer einwickeln 

Danach leg ich los:

Die Paste auf das Polierfilz auftragen so dass das Pad komplett damit bedeckt ist, ein paar Sprühstöße Wasser auf die Scheibe und ab damit.

Wenn es zu trocken wird bemerkt man es, die Poliermaschine will nicht mehr auf der Scheibe gleiten dann wieder ein paar Sprüher auf die Scheibe und das Pad kontrollieren ob sich Klumpen gebildet haben, wenn ja dann weg pusten. 

Am Anfang niedrige Umdrehungen und mit eher viel druck nach ca. 3 Durchgängen den Druck verringern und die Umdrehungen erhöhen. Das Oxide trocknet wegen dem Tempo es wird solange poliert bis die Paste ausarbeitet wird. 

Je nach Auto sollte nur 1/4 der Scheibe poliert werden, dass war bei mir der Fall. 

Ist man mit mit dem Viertel der Scheibe fertig wir die ganze gereinigt. 

Der Effekt: 

20171214_163813.thumb.jpg.c0fa192a1b069562ccd7b2d98d3c2a54.jpg20171214_163807.thumb.jpg.c6813e95c4f6ac7a5c700c17add7e285.jpg

Das obere Poliert untere nicht.

20171214_163824.thumb.jpg.3ea0f39c305df37837a459e29b0fbeaa.jpg20171214_163820.thumb.jpg.1fc67c738383969e3b1893ae2acea1f2.jpg

Ja... die Bildqualität lässt zu wünschen übrig.

Wenn dann das Polieren erledigt ist, die Scheibe reinigen mit IPA entfetten und versiegeln, muss nicht aber ich bin ein Fan vom RainX

Nachteile:

Dadurch dass nicht geschliffen wurde bleiben die gröberen Kratzer (die wo der Fingernagel stecken bleibt) aber es gehen mehr weg als mit einer Glaspolitur und einem harten Pad. 

Wenn Steinschläge in der Scheibe vorhanden bleiben die auch und füllen sich mit der Paste (geht aber nach ein paar Wäschen weg. 

Man ist vollgespritzt mit der Paste (geht aber mit einer normalen Wäsche raus)

Nicht für Polieranfänger geeignet 

Mein Fazit:

Nachdem ich die Scheibe poliert habe bin ich ca. 30 Kilometer im dunkel gefahren und der unterschied war enorm... es fährt sich viel sicherer und angenehmer. Der Komplette Vorgang mit Vorbereitung hat ca. 3 Stunden in Anspruch genommen also ist das nicht so tragisch. Ich kann es jedem empfehlen der die Möglichkeit dazu hat und es auch benötigt, man kann sich viel Geld sparen. 

 

  • Like 4
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×