Jump to content
Andreas

Hilfe!! Lack mit Sekundenkleber versaut!!

Recommended Posts

Hi - ich habe ein dickes bzw. hartnäckiges Problem!!

Ich habe mit Sekundenkleber den PDC Sensor selbst verkleben wollen und das Resultat ist ja mehr als... schlecht xD

Jetzt kriege ich den Sekundenkleber nicht mehr vom Lack egal welches Mittel (Nsgellackentferner, Spiritus, Schwefelsäure, Alu Felgenreiniger,..) ich verwende

Kann mir damit vielleicht bitte einer weiterhelfen? Werde auch nur wieder mit Sekundenkleber am Auto werkeln, diese Sache straft mich genug

7CFE197F-FE45-4547-A26B-2C15B33970CE.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eulex

Wenn dass nicht hilft dann würde ich es mit nem Nassschliff und anschließend polieren versuchen.

Hast du probiert den Sensor von außen wieder einzukleben oder warum sieht dass so schlimm aus?

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb stab:

Eulex

Wenn dass nicht hilft dann würde ich es mit nem Nassschliff und anschließend polieren versuchen.

Hast du probiert den Sensor von außen wieder einzukleben oder warum sieht dass so schlimm aus?

 

 

Kann mich dieser Kombi nur anschliessen,

und schon mal nachfragen was Spot-Repair an der Stelle kosten würde da bei alle der schon verwendeten Chemoie sicher min. der Klarlack hin ist.

 

Gruss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde wirklich ein "Einwegpad"  oder sogar Qtips nehmen und dann nur die Stellen mit Eulex betupfen und erst mal wirken lassen und dann vorsichtig abwischen.

Schicht für Schicht vorsichtig abtragen und dann dürfte das schon klappen. 

Wie "Mr Bling" @Rubberduck (find deine Autowaschbezeichnung genial) " schon sagte letzter Weg ist der zu Smart Repair, wobei ich echt erst mal alles andere versuchen würde. 

Ich habe Klebereste übrigens mal von einem miserabel foliertem Dach mit Nitroverdünner angelöst. ABER BITTE NICHT auf den Lack kommen der ist danach weg !!!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Würde wirklich ein "Einwegpad"  oder sogar Qtips nehmen und dann nur die Stellen mit Eulex betupfen und erst mal wirken lassen und dann vorsichtig abwischen.
Schicht für Schicht vorsichtig abtragen und dann dürfte das schon klappen. 
Wie "Mr Bling" [mention=478]Rubberduck[/mention] (find deine Autowaschbezeichnung genial) " schon sagte letzter Weg ist der zu Smart Repair, wobei ich echt erst mal alles andere versuchen würde. 
Ich habe Klebereste übrigens mal von einem miserabel foliertem Dach mit Nitroverdünner angelöst. ABER BITTE NICHT auf den Lack kommen der ist danach weg !!!!!!!
Er hat doch schon Nagellackentferner benutzt ist doch schon gleichzusetzen mit Verdünner.
So schlimm ist Verdünner auch nicht man darf ihn nur nicht einwirken lassen sonst ist der Lack ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb stab:

Er hat doch schon Nagellackentferner benutzt ist doch schon gleichzusetzen mit Verdünner.
So schlimm ist Verdünner auch nicht man darf ihn nur nicht einwirken lassen sonst ist der Lack ab.

ja da hast du Recht. Nur Werkstatt/Handwerker Nitroverdünner ist dann doch noch mal ne andere Sache wie handelsüblicher Nagellackentferner. War auch nur eine Idee/Anmerkung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Am 10/01/2017 um 01:00 schrieb zibbidi:

Nie mit WD40 über den Lack! 

ich kann mich nur Maze Hei anschließen, mit Eulex bekommst du das weg

 

..wieso nicht mit WD40?

Mache ich seit Jahren mit Kleberesten und hatte damit noch nie Probleme...?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich nochmal meinen "Senf" dazu beitragen dürfte.. ;-)

Ich hab mir mal das Bild etwas genauer angeschaut, und es sieht meiner Ansicht nach schon so aus als ob das was man da sieht nicht mehr der/die Kleberreste wären sondern der schon zu "Tode" geprügelte lack. Ich kann keine Erhebung feststellen zwischen der noch intakten Fläche und der "Angegriffenen/Belasteten". Es sieht eher aus wie leicht aufgequollen.

Gruss.

Edited by Rubberduck

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt mir auch so vor.
gerade der Ring in der Mitte sieht aus als wäre der Klarlack stark angegriffen.
Quasi wie wenn Vogelkot zu lang auf dem Lack einbrennt.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht auf dem Bild aus als hätte der Klarlack mit dem Kleber reagiert. (Bläschenbildung)

Kannst du das Ergebnis von der Rettung für uns schildern, das würde mich intetessieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×