Jump to content
Sign in to follow this  
Andreas Schwarzinger

Mattlack Kneten - ES GEHT!

Recommended Posts

Im Rahmen des Auftragens von Swissvax Opaque Wachs habe ich heute auch gleich getestet, ob es möglich ist, Mattlack (irridium silber magno von Mercedes) zu kneten - weil ich dazu bisher noch keine klare Antwort gefunden oder bekommen habe.

Ich habe dazu den Swissvax Precleaner Opaque verwendet, da Swissvax vor dem Auftragen des Opaque Wachses sowieso empfiehlt, diesen zu verwenden. Zudem habe ich die Chemical Guys Knete (blau, fein) verwendet.

59878fad90a88_aPrep02.thumb.jpg.98068f8c7bbc6740291e6f08650e5136.jpg

59878fb64f24b_Prep04(nachWaschen).thumb.jpg.246ddb25f3a60974025682bfffcfabc2.jpg

(Bild oben: Motorhaube nach dem Waschen, vor dem Kneten)

Getestet habe ich das Ganze dabei zuerst an einer Stelle am unteren Heckschürzen-Ende. Als ich dort durch das Kneten keinerlei Veränderungen am Lack feststellen konnte, habe ich es dann auf der Motorhaube "im Grossen" versucht. Dabei habe ich auch gleich noch den Clay Lube von den Chemical Guys getestet und auch dieser scheint auf meinem Lack "safe" zu sein. Da ich aber den Lack für das Auftragen des Wachses vorbereiten wollte und auf einen anschliessenden Extra-Durchgang mit dem Precleaner verzichten wollte, habe ich direkt diesen zum Kneten verwendet.

Was man dabei bezüglich des Knetens von Mattlacken immer wieder liest, ist, dass die Knete beim Kontakt mit dem Mattlack an diesem Kleben bleiben bzw. durch diesen zerstückelt werden kann - was ich bestätigen kann, wenn man kein Gleitmittel verwendet oder - wie ich - zu schnell knetet und an eine Stelle gelangt, an der kein (oder zu wenig) Gleitmittel aufgetragen wurde.

In einem ersten Schritt habe ich dabei nur mal eine Hälfte der Motorhaube geknetet, um danach zu überprüfen, ob tatsächlich keine Veränderungen am Lack festzustellen sind. Um euch vor dem selben Schreckmoment zu bewahren, den ich hatte, kann ich euch dabei sagen, dass nach dem erstmaligen Abwischen des Precleaners zunächst ein leichter Glanz auf dem Mattlack zurückbleibt, bis ihr diesen komplett mit einem Mikrofasertuch abgenommen habt - also nicht erschrecken. ;)

59878fb85ce1f_Prep06(nachKneten).thumb.jpg.d4af09a29b52c2d3ce6d11bbe1773e87.jpg

59878fb049b9c_aPrep03.thumb.jpg.5ba2b82c246eec04dbe9751fc922aa87.jpg

Anschliessend habe ich dann beide Seiten der Motorhaube vorgereinigt und danach das Wachs aufgetragen.

59878fb2dd464_aPrep07(nachKneten).thumb.jpg.b96b34cad33d1bb0f9a01d21b3d9d9d4.jpg

(Bild oben: beide Seiten der Motorhaube geknetet / gereinigt)

 

Fazit: Man kann Mattlacke (zumindest den auf meinem Auto ;)) also kneten, solange man (genug) Gleitmittel (!) verwendet und vorher getestet hat, ob dieses Gleitmittel auf dem jeweiligen Lack auch "safe" ist!

Edited by Andreas Schwarzinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×