Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hydrargyros

Ethanol statt IPA (Isopropanol)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :

Hat schonmal jemand probiert statt Isopropanol Ethanol zu nehmen um den Lack Fettfrei zu bekommen? Eigentlich sollte es ja kein Problem sein oder? Würde es einmal mit einer 50:50 Mischung mit Wasser probieren.

Danke schon einmal würde mich über Erfahrungsberichte freuen :) 

bearbeitet von Jonathan Blassdörfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen :

Hat schonmal jemand probiert statt Isopropanol Ethanol oder sogar ganz normales Fesnterputzmittel zu nehmen um den Lack Fettfrei zu bekommen? Eigentlich sollte es ja kein Problem sein oder?

Danke schon einmal würde mich über Erfahrungsberichte freuen :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ethanol ist nahezu gleichwertig wird oft auch Spiritus genant. Und im Haushalt gerne für bestimmte Reinigungen verwendet. Aber es lüftet etwas langsamer ab und ist etwas aggressiver am Gummi und Plastik. Aber nicht viel. 

Wenn Du es zur Hand hast und nicht extra Geld ausgeben willst mach es. 1:1 passt auch, mehr verdünnen würde ich es nicht da es dann noch schlechter ablüftet. Wichtig ist dass Du es mit dest. Wasser verdünnst. 

 

Gruss

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal beides zuhause Probiert nicht am Auto. Wie gesagt ist an sich das gleiche. Ich würde da jetzt nicht eine Wissenschaft drauss machen, wichtig ist nur dass es Pur ist und wenn dann nur mit dest Wasser verdünnt! Wodka geht übrigens auch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum spamst DU das Forum so zu??? Kann man nicht diese Frage auch in Deinem anderen Threat stellen??? 

Es geht Dir ja um das gleiche Thema!!! 

 

Vielleicht kann das ein Mod mal zum Anderen Threat rüber ziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glasreiniger haben oft Zusätze die zum verhindern vom Beschlag oder als "Versiegelung" gedacht sind. Das ist alles hinderlich in diesem Fall. Wir wollen ja den Lack so "Nackt" wie es nur geht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sind denn in der Zwischenzeit die Erfahrungen mit Ethanol? Das Ethanol ist ja meistens vergällt. Die Vergälltungsstoffe verdunsten ja dann nicht Rückstandsfrei, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor der eigentlichen Gärung wird meist zuerst Stärke gespalten, anschließend durch Hefe oder Bakterien vergoren. Bei einer Ethanolkonzentration nahe 15 % beginnen Hefezellen und Bakterien abzusterben, weshalb durch Gärung keine höhere Konzentration erreicht werden kann.

Ethanol kann durch Destillation für technische und Genusszwecke konzentriert werden.

Zum Verzehr geeigneter Trinkalkohol, und in der Industrie benutzter Alkohol (Ethanol) wird durch Destillation – das sogenannte Brennen – einer alkoholhaltigen Maische aus landwirtschaftlichen Ausgangsprodukten gewonnen. Je nach Brennverfahren sind im Destillat, dem sogenannten Brand, neben Ethanol noch Aromen, Fuselöle, weitere organische Verbindungen und Wasser enthalten.

QUELLE: Wikipedia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×