Jump to content

steven84

Members
  • Content count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About steven84

  • Rank
    Waschstraßenheld

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. steven84

    Rinseless Wash

    Hallo, vorweg SORRY für mein Post, da er evtl. nicht direkt hier rein passt, aber irgendwie doch. Also, es geht um Waterless und/oder Rinseless. Ich hab etwa 3km Anfahrt zur SB-Box. Wenn ich nach dem waschen wieder nach Hause fahre wird sich zwangsläufig wieder etwas "Dreck" ansammeln was ein auftragen einer Versiegelung nicht förderlich ist. Dafür sollte Waterless danach reichen oder? Hinterlässt die Waterless- oder Rinselesslösung irgendwelche "Rückstände" die beim auftragen der Versiegelung hinderlich sein könnte oder reicht es, wie normal, mit IPA drüber? So wäre dann mein vorgehen: An der SB-Box: - Handwäsche - Kneten - trocknen zu Hause: - Waterless - IPA - Versiegelung Für hilfreiche Tipps im voraus VIELEN DANK
  2. steven84

    Shampoo

    @BlackStar Ich hatte vor Monaten genau das gleiche Problem. Was ICH dir raten würde: Wenn du keine Garage oder sonstigen Unterstellplatz hast würde ich von einer Versiegelung abraten die eine Aushärtezeit hat. Denn in dieser Zeit ist es mehr als sinnvoll das Fahrzeug nicht unbedingt der Witterung auszusetzen. Solltest du dich für eine der oben genannten Versiegelungen entscheiden ist (wie schon hier erwähnt) die Vorarbeit penibelst genau zu machen. Vor allem nach dem Kneten kann eine sanfte Politur nicht schaden, besonders bei Lacken die etwas älter sind und/oder Kratzer haben. Denn diese würden dann mit versiegelt werden. Da ich seit Mai nen Neuwagen habe, habe ich auf's polieren verzichtet (auch weil ich keine Maschine habe+Anfänger) und mich für das Sonax Polymer Netshield entschieden habe. Einfach aufsprühen, mit nem Pad im Kreuzstrich verteilen und dann gleich wieder abtragen. Klar hält es "nur" 4 bis max. 6 Monate aber dafür mach ich alle 4 Wochen das Sonax Brilliant Shine drauf und strecke quasi die Standzeit. Und sollte ich mal beim versiegeln ne Stelle übersehen haben die nicht doll ist, egal, nach nen paar Monaten ist das Zeug wieder runter und man kann wieder neu auftragen.
  3. @rrr Nun, wer das eine will muss das andere in Kauf nehmen Sollte Zeitmangel und/oder Unlust deine Sorgen sein, spricht wohl nichts gegen eine WaschSTRAßE, ist immerhin "etwas" schonender als die Waschanlagen der Tankstellen. So ganz kratzfrei ist eine reine Handwäsche auch nicht ABER mit entsprechenden guten Utensilien werde diese deutlichst auf das minimum reduziert. Ich brauche für meinen Tucson ca. 1,5 Std mit allem, also Vorwäsche, Handwäsche, Felgen+Radhäuser und trocknen. Fahre allerdings mit meiner Frau die mir hilft und sie auch "Spaß" dran hat Kannste dir ja dann ausrechnen wie lange du in etwa brauchen würdest. Am Anfang würde ich auf jedenfall min. 2 Std. einplanen. Und mit der Zeit hat man dann sein optimum raus und es geht zügiger.
  4. Moin, ich geb' auch mal meinen Senf dazu :-) Ich habe selbst einen SUV (Hyundai Tucson) und kann dir sagen, selbst mit 2 Trockentüchern haste da Probleme, auch mit Versiegelung. Ich habe mir deswegen das California DryBlade besorgt und brauche nur noch das Liquid Elements Silverback XL und selbst da bleiben noch einige Stellen trocken. Also Shampoo entweder Mr. Pink oder Sonax Red. KC NanoMagic geht auch, soll nen art (ganz) kleine "Versiegelung" auftragen. Soll dein SUV erstmal nicht versiegelt/gewachst werden, empfehle ich dir über den Winter mindestens den Sonax BrilliantShine Detailer. Kostet um die 13 €, den kannste aber 1:1 verdünnen ohne einbußen. Als Alternative zum Meg.Waschhandschuh bieten sich auch von Petzoldt's die Waschhandschuhe an. 2x für 26,50 +3,90 Versand. Die Meg's sind mir etwas zu groß am Bund, deshalb hab ich mir mal die von Petzoldt's geholt und diese liegen deutlich besser an. Sind auch viel flauschiger als die von Meg. Mit der Gloria hab ich auch mal angefangen und dachte es reicht, aber weit gefehlt. Habe ich immer 1,25L aufgefüllt hatte trotzdem arge Probleme ums ganze Fahrzeug zu kommen. Rechne also damit dass du die Gloria 2x befüllen musst. Mir war das zu blöd und hab mir gleich die Alta Foam 7000 geholt, auf 3L aufgefüllt und komm damit definitiv ums ganze Fahrzeug. Sogar für die Felgen war noch was drinne. Ausserdem: Einmal zu Hause aufpumpen und los. Zwischendurch ein bisschen nachpumpen und das wars. Bei der Gloria musste aufjedenfall mehrmals Pumpen aufgrund des kleineren Behälters. Hoffe ich konnte etwas helfen.
  5. @Rubberduck Hab momentan nicht vor ein anderes IPA zu holen da ich von der Apo 1 Liter geordert hab Ich werd einfach mal die im Artikel besagte Mischung 1:12 antesten. Soll es tatsächlich doch große Unterschiede geben bei den IPA's? Konnt ich mir bis dato nicht vorstellen, aber unmöglich isses wohl auch nich.
  6. Hallo, diesmal geht es nicht um mein "Problem" sondern über einen Artikel/Erfahrungsbericht über IPA auf den ich heute gestoßen bin, vielleicht kennt den ja einer. Dieser Artikel ist zwar schon 2 Jahre alt aber am IPA hat sich bis dato ja nichts verändert Hier der Link zum Artikel: https://glossboss.de/allgemein/lack-fettfrei-vorbereiten-versiegelung-wachs/
  7. @Rubberduck Erstmal danke für deine Antworten und vor allem deine Geduld Das IPA ist aus ner Apotheke, gesagt und drauf geschrieben sind 100%. Hab es natürlich mit dest. Wasser verdünnt -> 200ml dest. Wasser auf 200ml IPA.(hab dann nochmal 100ml dest. Wasser zugegeben) Das IPA-Gemisch hab ich dann in einer ausgedienten Sprühflasche (Glasreiniger), welche vorher selbstverständlich mit heißen und danach mit kaltem Wasser ausgespült wurde, umgefüllt. Die MFT's werden mit Perwoll Sport ActiveCare bei 40°C bei 1200 U/min gewaschen. Danach nochmal in den Trockner und dann ausgeschlagen von allen Seiten. Da ich offenbar im moment der einzige bin mit diesem Phänomen, geh ich mal von einem Fehler meinerseits aus. Ich werd's auf jedenfall mal weiter beobachten, vorallem wenn die Tücher dann mindestens 3-4 Wäschen hinter sich haben, was ja zur Zeit nicht der Fall ist
  8. Das erklärt aber dennoch nicht warum es beim abtragen von der Versiegelung oder beim trocknen nicht fusselte sondern nur beim abwischen des IPA-Wasser-Gemisch.
  9. Ok, zum besseren Verständnis (oder auch nicht ): Ich habe mit zusammen mit der Versiegelung 3x die LE Pepper mitbestellt zum abtragen der Versiegelung. Diese wurde zuvor natürlich gewaschen. Habe diese zuvor noch nicht benutzt. 1 von diesen Tüchern habe ich zum abtragen des IPA benutzt und danach dieses Phänomen festgestellt. Habe die Stellen dann, nach mehrmaligen nachwischen "Haarfrei" bekommen und dann die Versiegelung aufgetragen. Mit dem 2. Pepper die Reste der Versiegelung abgetragen OHNE Spuren von kleinen Fäden. Dachte mir dann, es liegt an dem Tuch und habe ein anderes genommen zum abwischen des IPA, aber auch dort kamen dann dies ganz feinen Fäden/Haare. Also schlussfolgerte ich daraus, dass es mit dem IPA zusammenhängen würde. Das eben genannte Tuch wurde beim allerersten Mal natürlich auch gewaschen, hatte es dann zwischendurch mal zum abtrocknen und zum auftragen eines Detailers benutzt, allerdings dann auch gleich wieder gewaschen. Es sind keine Flusen wie man sie kennt, sondern eher ganz ganz feine Fäden, etwa so dünn wie Menschenhaar. Hab dich mal zitiert, wo du doch das auch so beschrieben hast, oder meintest du was anderes?
  10. @Rubberduck Ich habe die Tücher (sowohl die LE Pepper als auch andere) vor der Nutzung gewaschen und ausgeschlagen. Das andere MFT was ich erwähnte hatte ich schon länger und auch damit schon nen Detailer aufgetragen und zur Trocknung "mißbraucht" ohne Probleme. Seltsam ist: Sowohl die Pepper als auch das "andere" MFT hatte ich auch zum auspolieren der Versiegelung benutzt und da fluste nichts. EDIT: Flusen ist vielleicht etwas falsch. Es sind vielmehr ganz feine "Haare" oder Fäden. Sorry wenn's falsch rüber kam.
  11. Hallo, muss das Thema nochmal kurz aufwärmen, da ich gestern und heute auch diese Erfahrungen gemacht: Nachdem das Auto gewaschen, geknetet und getrocknet ist, war IPA an der Reihe im Gemisch 1:1 mit dest. Wasser. Hatte zum ausreiben ein MFT von LE (Pepper Mint). Beim abtragen fiel mir auf, dass Flusen auf dem Lack waren und ich erst nicht drauf kam wodurch. Dachte mir erst, nimm nen anderes aber auch dort waren kleine feine Flusen zu sehen. Hab dann das IPA nochmal um 100ml weiter verdünnt und heute die nächste Stelle behandelt. Allerdings trat keine Besserung ein. Wenn ich das IPA noch weiter verdünne hat es dann wohl keine ausreichende entfettende Wirkung mehr, oder? Habt ihr noch nen Tipp auf Lager? Denn viele von euch nehmen ja auch die 1:1-Mischung und haben offenbar keine Probleme, jedenfalls wurde nichts hier im Forum darüber berichtet. Vielen lieben Dank
  12. @Rubberduck: Vielen Dank für deine, in rot gehaltenen, Kommentare, die mir sehr weitergeholfen haben Nochmal zum kneten: Auf Glatten Flächen hab ich soweit verstanden, also Lack, Scheiben etc. Allerdings bin ich da skeptisch was die Kunststoffe bei den Stoßfängern angeht. Bin mir halt nicht sicher ob da noch ne Schicht Klarlack? drauf ist wie bei Motorhaube, Türen, also den anderen metallischen lackierten Teile. Hab da leider nur sehr rudimentäres Wissen wie sowas gemacht wird. Der Wagen ist grad mal 2 Monate "alt" und der Kunststoff an den Radhäusern braucht somit keine Auffrischung Also werde ich da mal das SONAX antesten, an dieser Stelle auch einen RIESEN Dank an @Mastermind
  13. Hallo, ich bin's mal wieder Da meine Bestellung eingetroffen ist, würde ich gerne mit euch meine Vorgehensweise durchgehen, ob ich es so machen kann. 1. Vorwäsche (inkl. bei Bedarf Felgenreiniger + Insektenentferner) -> mit der Gloria und CG Mr. Pink 2. Abspülen mit HDR 3. Handwäsche -> mit 2-Eimer-System und nen guten Schuss Spüli (was anderes hab ich momentan nicht) (hatte bei der Handwäsche immer das KC NanoMagicShampoo genutzt. Wird zwar nach 2 Wochen nichts mehr drauf sein aber falls doch sollte das Spüli das doch runterkriegen oder? Noch was: Hatte Versuchsweise nach der letzten Wäsche das KC AllroundQuickShine mal auf die Motorhaube drauf gemacht. Sollte wohl auch mit Spüli runtergehen, falls noch was drauf sein sollte) 4. Hier sollte eig. das erneute Abspülen mit dem HDR kommen, aber darauf kann man wohl verzichten, weil: 5. Kneten -> hier muss ich mal nachfragen: Kann man die Knete auch auf Kunststoff anwenden, sprich Scheinwerfer, Stoßfänger in Lackfarbe? 6. Das Gleitmittel muss runter -> da gibt es wohl mehrere Möglichkeiten: 1. einfach mit nem Trockentuch abwischen und gut 2. erneutes Waschen -> wieder ne komplette Wäsche oder reicht ne Vorwäsche oder lieber ne Handwäsche? (wieder mit Spüli?) 3. Rinseless (kommt für mich nicht in Frage da ich entsprechendes Produkt nicht besitze) 7. Falls nochmals gewaschen wurde wie unter Punkt 6: Abtrocknen 8. Lack entfetten -> mit Isopro (1:1 oder 1:3???) den Lack (evtl. auch die Kunststoffteile wie Scheinwerfer, Stoßfänger???) benetzen und mit MFT abwischen, ggf. etwa 5 Minuten das Isopro ablüften lassen 9. Versiegelung (oder Wachs) aufbringen -> Hier habe ich mich (dank euch) für SONAX Polymer Netshield entschieden. P.S.: Hab nen Video gesehen wo jemand das SONAX auch auf Kunststoff anwendet wie etwa die schwarze Umrandung von den Radhäusern. Hatte mir deswegen (zwar nicht nur) das KC Plast Star mitbestellt. Jetzt steh ich vor der Frage was da am sinnvollsten ist, das SONAX oder das Plast Star? Ich möchte so wenig Fehler wie möglich machen, deshalb hab ich es so detailliert beschrieben. Wäre schön, wenn ich (und vielleicht auch andere) von eurer Erfahrung profitieren kann und ihr evtl. Verbesserungen habt. Vielen lieben Dank
  14. Zur Knete: Bei Amazon gehen die Meinungen (eigentlich wie bei allem) weit auseinander. Meine Auswahl beschränkt sich auf 3 Produkte: - Meguiars Quik Clay Detailing - SONAX XTREME Spray&Clay LackReinigungsSet - Petzoldts Reinigungsknete-Gleitmittel Set Womit habt ihr bessere Erfahrungen gemacht? Da ich noch am Anfang stehe werde ich deinen/euren Rat befolgen und ne Versiegelung nehmen. Das SONAX PROFILINE POLYMER NETSHIELD scheint wohl für den Anfang auszureichen. Von Sonax gibt es ja noch das Xtreme Protect + Shine Hybrid Hochglanz Versiegelung. Ist das besser, schlechter oder gleichwertig? Hält auf den Sonax Produkten jedes Sprühwachs oder Detailer oder sollte ich bei Sonax bleiben um Kompatibilitätsproblemen aus dem Weg zu gehen? Zur Fahrleistung: Ich fahre ca. um die 9000 km/Jahr. Mist, schon wieder ne Frage: Zum kneten: Es muss ja ein Gleitmittel verwendet werden. Das muss doch wieder runter bevor man die Versiegelung/Wachs draufsprüht/aufträgt. Reicht da einfach Isopro oder muss zwingend nochmal per Hand nachgewaschen? Vielen dank für eure Geduld und die Beantwortung meiner vielen Fragen.
  15. Wenn der Lack für mein Empfinden gut aussieht würde ich ihn so lassen, ohne zu polieren (sollte ich dennoch mit Knete dran?) Da auf den meisten Versiegelungen ja kein zusätzliches Wachs "hält" müsste ich dann mit nem Detailer ja ein bisschen Glanz rausholen können, oder? P.S.: Schonmal vielen Dank für eure Antworten P.S.S.: In einem anderen Thread hatte jemand folgendes vorgeschlagen: Im Sommer nen Wachs und im Winter ne Versiegelung. Wäre das auch ne Möglichkeit oder zu umständlich oder überflüssig was mich bzw. mein Fahrprofil betrifft? Tut mir echt leid wegen meinen unzähligen Fragen. Der Oli hat viele und schöne Videos gemacht von allem. Für mich allerdings zu viel. sodass ich mich nicht entscheiden kann bzw. gar nicht mehr durchblicke
×