Jump to content

bender83

Members
  • Content count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About bender83

  • Rank
    Waschlappen
  1. Hallo Sorry, ich weiss, die übliche Frage. Ich habe in den letzten Tage viel über dieses Thema gelesen. Ich wollte schon länger ein Poliermaschine kaufen und mich in die Materie einarbeiten. Nun ist mir ein Missgeschick passiert und ich benötige in kürze einen entsprechende Maschine. Vor kurzem bemerkte ich, mal wieder, Vogelkot auf meinem ziemlich neuen Auto. Ich entferne diese immer schnellstmöglich, sobald ich die Schei... bemerkt habe. Leider ist es der Freundin nicht aufgefallen, erst mir als ich es zwei Tage später genutzt habe. Nach der Reinigung des Autos sah erst alles in Ordnung aus. Aber je nach Lichteinfall sieht man nun Flecken im Klarlack. Ich vermute mal, das die meiste an den Stellen der Kot-Flecke sind. Es sieht ein wenig wie Wasserflecken aus. Von nahem ist der Klarlack nicht mehr wirklich klar, eher trüb. Ich habe dann erst mal versucht das ganze mit der Isopropanol Mischung beizukommen... half aber nichts. Dann wollte ich mich ans Kneten machen, dass erste mal. Ich hatte damals die Soft 99 Smooth Egg Clay Bar gekauft und dazu ein Gleitmittel von Gyeon. Videos hatte ich ja einige gesehen, auch wenn es schon ein Weilchen her ist. Also Knete flachgedrückt und eingesprüht, sowie die Stellen auf dem Lack. Ich habe viel Gleitmittel verwendet, jedoch lief diese sehr schnell ab und ich blieb ab und an hängen. Ich habe dann nachgesprüht. Da ich sowieso die Motorhaube danach wachsen wollte, habe ich gleich die ganze Motorhaube gemacht. Im Bereich der Flecke habe ich Depp, zu viel Druck gegeben. Anfänger halt der dachte mit Druck erreich man mehr, da die Flecke noch da waren nach dem ersten Kneten. Danach waren die Flecke leider auch nicht weg, aber an diesen Stellen waren nun lauter sehr feine Kratzer. Sehen aus wie feine Swirls... nichts was man wohl rauspolieren kann, wenn man es kann. Ein bisschen enttäuscht bin ich vom Verkäufer, der mir beim Abholen sagte, dass Fahrzeug sei poliert und Keramik versiegelt. Ich habe auch an anderer Stelle im schwarzen Lack ein paar Swirls entdeckt. Gut, die Versiegelung ist nun 6 Monate her und taugt bestimmt nicht mehr viel. Ich habe nun nach meiner Knetaktion doch die gesamte Motorhaube gewachst, zum Schutz. Die Kratzer waren danach deutlich weniger, was aber klar ist. Erst wollte ich die Haube von einem Profi polieren lassen, aber ich hatte ja viele Videos zu dem Thema gesehen und denke, das könnte ich auch. Mein Vorteil, ich habe noch einen 16 Jahre alten Corsa zu Hause, welcher ideal zum üben ist. Sollte was schief gehen, ist es nicht so schlimm. Andererseits lese und höre ich immer wieder, dass es kein Hexenwerk ist und in den Videos sieht es durchaus machbar aus. Nun stellt sich die Frage, welche Maschine ich nehmen soll. So in den Tests hat sich für mich die Krauss Shinemaster 8 oder die LE T3000 V2 als Favorit hervorgetan. Die Lupus gibt es auch noch, die sieht aber optisch aus wie die Krauss, dürfte also vermutlich das selbe sein(?). Ich habe als Anfänger bewusst Maschinen mit einem kleineren Polierhub ausgewählt. Beim Astra macht das so oder so sinn, da es eigentlich keine grossen Flächen (ausser Dach) gibt, da überall Kanten sind. Bei meinem grossen Ami-Pickup mit vielen "knickfreien" Flächen würde sich wohl eine Maschine mit mehr Hub anbieten, aber wie ich gelesen habe, kann man da als Anfänger mehr falsch machen. Schön wäre noch die Möglichkeit, einen kleineren Teller zu montieren. Die LE kann dies sicher, bei Krauss habe ich auf der Homepage auch kleinere Teller gefunden, bin aber nicht sicher ob das sicher geht. Was man bei der T3000 so liest, soll sie mit harten Pads und niedriger Drehzahl nicht so ruhig laufen. Bei Krauss gibt es ja noch die DB-5800 S, welche von den Daten fast identisch zur S8 ist, aber nochmal ein wenig günstiger. Bis auf die Drehzahl und vermutlich die Verarbeitungsqualität... wo ist der Unterschied? Welche würdet ihr wählen? Krauss Shinmaster S8 (oder Lupus) Krauss DB-5800 S LE T3000 V2 EIn letzte Frage. In den Videos wird oft nur die Polierpaste auf das PAD aufgetragen, verteilt und dann poliert. Die Hersteller schreiben da oft noch dazu, dass man schauen soll, dass das Pad immer wieder benetzt wird (mit Wasser), damit der Lack nicht zu heiss wird. In den Videos wurde das noch nie so gemacht... zumindest nicht bei denen die ich gesehen habe. Ich werde pro Jahr vielleicht 2-3 Fahrzeuge damit polieren. Danke euch!
  2. Hallo Ich heisse Marco und komme aus der Schweiz. Ich schaue die Videos hier, bzw. auf Youtube schon länger an und habe mir aufgrund dieser auch schon einiges an Reinigungsprodukten gekauft. Früher war mir ein sauberes Auto auch wichtig, aber es reichte meist die Waschstrasse. Über die Jahre sah man dies den Fahrzeugen, trotz der ach so tollen Textilreinigung (in den Waschstrassen), an. Nun stehen seit letztem Jahr zwei neue Fahrzeug hier und die wurden bisher nur von Hand gepflegt. Nun soll es aber einen Schritt weiter gehen und ich möchte mich ins polieren einarbeiten... da habe ich demnächst eine Frage dazu. Ich freue mich auf ein paar interessante Diskussionen.
×