Jump to content

Oeptsch

Members
  • Content count

    8
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Oeptsch

  • Rank
    Waschlappen
  1. Hallo zusammen, Ich würde euch gerne meine Erfahrung berichten und euch mal um eure Meinung fragen. Hier wird viel diskutiert über Scheiben und Glas Politur. Kratzer in der Scheibe entfernen mit viel Zeitaufwand mit mäßigem Erfolg der usw. Mir ist am Freitag folgendes passiert: Meine bessere Hälfte fährt Freitag mit ihrem Auto in die Waschanlage. Nach der Wäsche meint sie, die Fenster müssen auch mal wieder richtig gereinigt werden. Dazu nutzt sie wie zu Hause einen Glasreiniger und eine handelsübliche "Flitsche". Leider hat diese "Flitsche" einen ziemlich krassen Metallrand. So kommt es wie es kommen muss, sie kratzt mit der Kante über die Scheibe und kreiert einen etwa 30cm langen Kratzer auf der Scheibe der Fahrertür. Und wenn ich hier Kratzer schreibe, meine ich auch Kratzer. Mit dem Fingernagel war deutlich eine Kante zu spüren. Jetzt komme ich ins Spiel. Sie beichtet mir ihr Mißgeschick und fragt mich nach einer Lösung. :-) Ich schau mir den Kratzer an und denke, dass bekommst du nie weg. Vor allem weil ich erst vor einigen Tagen die Glaspolitur von Sonax ausprobiert habe und nach zwei Stunden polieren einen relativ geringen Erfolg hatte. Meine einzige Idee war, ein Besuch bei einem nicht weit entfernten Lackierer in meiner Nähe. Der spricht zwar kein Deutsch, hat mir in der Vergangenheit aber ein zwei mal für kleines Geld gute Dienste gebracht. :-D Ich also hin und ihn mit Glück kurz vor Feierabend noch auf dem Hof erwischt. Hatte ihm kurz erzählt was passiert ist und ihm den Kratzer im Glas gezeigt. Dann meinte ich nur noch, "kannste wech machen?" und er antwortete mit einem kurzen nicken. Ging in seine Werkstatt und kam mit Politur und Poliermaschiene zurück. Setzte die Maschine an die Scheibe und poliert ca. 30 Sekunden über das Glas. Danach mit Tuch kurz sauber gewischt. Und ob ihr es mir jetzt glaubt oder nicht, aber der Kratzer war verschwunden. Komplett verschwunden. Kein Schatten keine Schlieren nichts mehr zu sehen. Ich fragte ihn nur "wie hast du das denn jetzt gemacht?" Darauf antwortete er nur in seinem gebrochenen Wortschatz "Maschine!" Ich drücke ihm fünf Euro in die Hand und wünsche Ihm einen schönen Feierabend. Auf dem Heimweg war ich immer noch positiv überrascht, immerhin war dieser Kratzer für ihn überhaupt kein Problem. Entweder hatte ich am Freitag eine Begegnung mit Harry Potter und der hat diesen Kratzer einfach weg gezaubert oder ich hab bei meiner letzten Arbeit an den Scheiben grundlegend etwas falsch gemacht. Habt ihr ne Idee was er benutzt haben könnte? Lag es am Polier Pad oder war's doch ne besondere Politur? Oder was ganz anderes? Freue mich über Antworten.
  2. Hallo zusammen, würde gerne meine zerkratzte Tachoscheibe aufarbeiten. Durch die Zeit und falscher Reinigung sind feine Kratzer auf der Tachoscheibe. Bin beim stöbern auf folgendes Video gestoßen: Dort wird der Sonax Kratzerentferner getestet. https://www.amazon.de/Sonax-305000-SONAX-KratzerEntferner-75ml/dp/B00103WO2I/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1502043663&sr=8-1-spell&keywords=sonax+kratzernetferner Angeblich mit gutem Ergebnis. Hat jemand Erfahrung damit, oder eine Idee wie es noch besser geht? In einem 83metoo Video wird eine B-Säule mit 3500 Menzerna Finish Politur und Polierschwamm bearbeitet. Geht das nicht auch bei der Tachoscheibe? Freu mich auf Antworten. Gruß
  3. Und nach Nutzung in die Wäsche und beim nächsten mal der gleiche Effekt? Wenn ich bei der Knete kleine Teilchen aufgenommen habe, lege ich sie zusammen und laufe nicht Gefahr damit Kratzer zu machen. Bei dem Tuch stell ich mir das schwierig vor.
  4. Kann mir nicht vorstellen, dass es den gleichen Effekt hat. Und bei dem Preis ist die klassische Knete eher mein Favorit. Hast es zum Test mal bestellt?
  5. Oeptsch

    Hilfe! Beton / Zement auf dem Lack!

    Den Betonmischer beim nächsten mal zu meiden hab ich mir auch fest vorgenommen. Einige Stunden später und viel geduld habe ich es weg bekommen. Hab mit viel Shampoo und ner menge Knete gearbeitet. Danach waren an einigen Stellen leichte Spuren zu sehen. Das ganze also in zwei Phasen anschließend poliert. Vom Lack ist jetzt alles Rückstandslos runter. Bei den Blenden an den Nebelscheinwerfern die aus Kunststoff sind habe ich jedoch keine Chance. Die werden jetzt gegen neue ausgetauscht. Ich denke das das war jetzt so die beste Lösung.
  6. Oeptsch

    Hilfe! Beton / Zement auf dem Lack!

    APC?
  7. Hallo zusammen. Ich bitte um eure Mithilfe. Ich bin vor drei Tagen auf der Autobahn hinter einem Betonmischer hergefahren. Dieser verlor plötzlich ein wenig Beton / Zement. Im vorderen Bereich war mein Fahrzeug komplett voll mit Sand (Beton / Zement). Vier Wäschen später habe ich das meiste herunter bekommen jedoch habe ich immer noch in den meisten schwer zugänglichen Stellen Ablagerungen. Habt ihr einen Tipp wie ich das am besten wieder weg bekomme?
×